Queen, Harry & Meghan: Geheim-Treffen auf Balmoral

Die Queen, Harry & Meghan: Geheimes Treffen auf Balmoral - ohne SIE

Inmitten der Skandal-Berichterstattung um Tom Bowers neues Enthüllungsbuch "Revenge" scheint Queen Elizabeth II. die Wogen glätten zu wollen. Die 96-Jährige hat einen Geheim-Plan ausgeheckt, wie sie den abtrünnigen Royal Prinz Harry, 37, wieder an sich binden kann ... 

Queen Elizabeth II.: Der "Balmoral-Test" wurde weltberühmt

Seit Jahrzehnten verbringt die Queen ganze 12 Wochen in ihrer Sommer-Residenz: Balmoral Castle. Das in den schottischen Highlands gelegene Schloss gehört zum Privatbesitz von Elisabeth II.. Hier kann die Monarchin von August bis Oktober besser abschalten als in ihrem Anwesen in Windsor oder gar im Londoner Buckingham Palast und in der Abgeschiedenheit reiten und wandern. Bereits am Donnerstag (21. Juli) soll die 96-Jährige eingetroffen sein und in der Craigowan Lodge des Schloss residieren. 

Wer die Königin hier in der schroffen Landschaft besuchen darf, kann sich darauf durchaus etwas einbilden. Nicht nur Lady Diana musste zu Beginn der Beziehung hier erstmals ihre Bewährungsprobe vor Charles' Familie bestehen - auch die damalige Premierministerin Margaret Thatcher wurde einst zum sogenannten "Balmoral-Test" geladen - und versagte. Beide Episoden wurden in der Netflix-Serie "The Crown" ausführlich zum Thema gemacht. 

Auch spannend: Queen Elizabeth II.: "Dumm und respektlos" - Eklat in aller Öffentlichkeit

© Getty Images
Im Königshaus eigentlich schon legendär: Diverse Mythen und Anekdoten ranken sich um das Balmoral Castle. Hier verbringt die Queen die Sommermonate. 

Harry, Meghan und die Kinder in die Sommer-Residenz der Queen geladen

50 Angestellte halten den Landsitz das ganze Jahr über in Schuss - weitere 50 während der Saison. Einige davon nehmen es mit der Verschwiegenheit wohl nicht ganz genau, denn nun ist durchgesickert, wer eingeladen wurde, um mit der Queen ungezwungene Tage zu verbringen: ausgerechnet die Sussexes mit Familie!

Die Queen möchte Zeit mit ihrem Enkel und den Ur-Enkeln Archie und Lilibet verbringen - Palast-Insidern zufolge soll ihre Zeit mit Harry und Familie beim Thronjubiläum lediglich 15 Minuten betragen haben. Das soll sich ändern. 

Balmoral-Angestellter: "Ich wäre baff, wenn sie tatsächlich auftauchen"

Doch werden Harry und Meghan das Friedensangebot annehmen? Die Aussicht, mit der Familie durch die Moore zu wandern, Lachs im Fluss Dee zu angeln oder abendliche Gesellschaftsspiele im Salon zu spielen, klingt verlockend. 

Die Angestellten wurden informiert, dass sie sich auf die ganze Liste der Royals einzustellen hätten - inklusive Harry, Meghan und ihre Kinder Archie und Lilibet. "Sie bereiten sich auf die Sussexes vor", so eine Balmoral-Quelle gegenüber der "Sun on Sunday". 

Ich wäre baff, wenn sie tatsächlich auftauchen.

wird ein anderer Insider zitiert. 

Die Frage ist: Werden Harry und Meghan das Friedensangebot der Queen annehmen, um eine Auszeit inmitten der Natur zu nehmen?

Charles und William müssen draußen bleiben 

Einen weiteren Grund zu kommen hätten sie: Laut "Daily Mail" sollen William und Charles nicht dabei sein. Über das angespannte Verhältnis sowohl zu Harrys Bruder als auch zu seinem Vater und dessen Familien wurde zuletzt immer wieder berichtet. Das Tischtuch scheint vorerst zerschnitten. Auf Balmoral müssten Harry und Meghan keine unangenehme Begegnung mit den Thronfolgern machen ... 

Verwendete Quellen: Sun on Sunday, Daily Mail 

Lade weitere Inhalte ...