Royals: Fürstin Charlène – Klartext! "Nicht stabil"

Royals: Fürstin Charlène über ihre Gesundheit - Endlich Klartext "Nicht stabil"

Die Royal-News der Woche im aktuellen okmag.de-Ticker +++ Fürstin Charlène von Monaco hat sich endlich zu ihrem Gesundheitszustand geäußert +++ Erneute Sorge um Fürstin Charlène +++ Bekommt Prinz Andrew seinen nächsten großen Auftritt? +++ Ein Thronfolger als Schauspieler +++ 

27. Mai Fürstin Chàrlene von Monaco: "Immer noch nicht stabil"

Nach den andauernden Sorgen um Fürstin Chàrlene spricht sie nun endlich Klartext. Im Interview mit "monaco-matin" offenbart die Frau von Fürst Albert II. wie es ihr wirklich geht.

Chàrlene hatte in Südafrika monatelang mit Hals-Nasen-Ohren-Infektionen zu kämpfen, musste sich sogar Operationen unterziehen. In einer Schweizer Klinik wurde sie anschließend wegen akuter Erschöpfungszustände behandelt. "Ich fühle mich entspannter", sagt die 44-Jährige. Doch die Erkrankung sei "lang, schwierig und schmerzhaft" gewesen. "Mein Gesundheitszustand ist immer noch nicht stabil."

Nun sei sie aber überglücklich, wieder in Monaco bei ihrer Familie zu sein, beteuert Fürstin Chàrlene. "Meine ganze Energie widme ich jetzt meinen Kindern und meinem Mann – sie sind meine Priorität!"

25. Mai: Neues Foto von Fürstin Charlène sorgt für Beunruhigung

Hinter Fürstin Charlène liegt eine schwere Zeit. Wegen einer lang anhaltenden HNO-Infektion war die Frau von Fürst Albert II. monatelang von der Bildfläche verschwunden. Jetzt scheint es der ehemaligen Schwimmerin wieder besser zu gehen. Gemeinsam mit ihrer sieben Jahre alten Tochter Gabrielle besuchte sie jetzt die Fashion Awards in Monte Carlo. Auf Instagram veröffentlichte Charlène ein Foto mit ihrer Tochter, das kurz vor ihrem Auftritt entstanden zu sein scheint. Doch nicht alle Fans finden, dass die 44-Jährige glücklich darauf aussieht. "So traurige Augen" oder "Ja, so traurige Augen … Alles Leid der Welt ist darin zu erkennen", ist unter anderem in den Kommentaren zu lesen. Bleibt zu hoffen, dass die Fans sich irren.

24. Mai: Prinz Andrew sorgt für Ärger

Eigentlich sollte Prinz Andrew nach seinen Verstrickungen in den Skandal um Jeffrey Epstein nie wieder öffentlich mit der Königsfamilie auftreten. Doch schon beim Gedenkgottesdienst für Prinz Philip spielte Andrew eine große Rolle: Und das könnte sich nun wiederholen. Laut "Dailymail" soll Andrew am „Garter Day“ auf Schloss Windsor teilnehmen, bei dem Mitglieder des Hosenbandordens von dort zur St.-Georgs-Kapelle ziehen. Für die Kritiker von Andrew wäre das ein riesen Skandal, zumal die Queen ihn erst kürzlich noch vom Balkon bei der "Trooping the Colour“-Parade verbannt hatte. Ob es letztlich wirklich dazu kommt, bleibt abzuwarten.

23. Mai: Prinz Charles wird TV-Star

Auf seine Aufgaben als zukünftiger König wird Prinz Charles schon sein ganzes Leben lang vorbereitet. Doch nun steht für den Thronfolger eine ganz neue Erfahrung an: In der Daily "EastEnders" haben Herzogin Camilla und er einen Gastauftritt! Das Paar spielt sich einfach selbst und stattet den Serienfiguren einen Besuch ab, um gemeinsam das Thronjubiläum der Queen zu feiern. Wie schön!

Was letzte Woche in den Königshäusern Europas los war, kannst du hier nachlesen.

Lade weitere Inhalte ...