Sofia von Schweden: Jetzt wird es für sie ernst 

Sofia von Schweden: Jetzt wird es für sie ernst  - Damit hat niemand gerechnet

Sofia von Schweden, 37, und Ehemann Carl Philip, 42, stehen normalerweise eher in der zweiten Reihe des schwedischen Königshauses. Das könnte sich nun schlagartig ändern.

 

  • Sofia von Schweden ist seit 2015 mit Prinz Carl Philip verheiratet.
  • Das Paar hat drei gemeinsame Kinder.
  • Nun müssen sie im Königshaus mehr Verantwortung übernehmen.

Sofia von Schweden: Schlägt jetzt ihre große Stunde? 

Sofia von Schweden zeigt sich bei öffentlichen Auftritten stets elegant und gut gelaunt. Mal tritt das ehemalige Model alleine auf, mal in Begleitung ihres Ehemanns Prinz Carl Philip, hin und wieder sind auch ihre Söhne mit dabei. Bei jedem ihrer Auftritte begeistert Sofia das Volk durch ihre Stilsicherheit und ihre Eleganz, bei den Schweden ist das Paar durchaus beliebt. Dennoch: Da Carl Philips ältere Schwester Kronprinzessin Victoria in der Thronfolge vor ihm steht, übernimmt sie auch mehr Aufgaben als Carl Philip und Sofia. Das könnte sich nun mit einem Mal ändern - aus einem unschönen Grund. 

Sofia von Schweden: Traurige Nachrichten aus dem Königshaus  

Zwar sind Carl Philip und Sofia genau wie die Kronprinzessin bei den Schweden extrem populär, dass sie nun so in die Schlagzeilen geraten, hätten sie wohl aber trotzdem am liebsten vermieden. In den vergangenen Wochen gab es immer wieder schlechte Nachrichten aus dem schwedischen Königshaus. Zuerst wurde bekannt, dass Königin Silvia erneut positiv auf Corona getestet wurde, dann stellte sich heraus, dass sich auch König Carl Gustaf, Victoria und Daniel erneut mit dem Virus infiziert haben. Gerade für Prinz Daniel, der wegen seiner Nierenkrankheit zur Risikogruppe gehört, sicherlich keine leichte Situation. Doch auch für Carl Philip und seine Sofia hat die Krankheitswelle Auswirkungen, mit denen sie so wohl nicht gerechnet haben.

Sofia von Schweden: Ist sie der Aufgabe gewachsen? 

Denn für den Herzog von Värmland und seine Frau heißt es nun: Sie müssen ran! Solange sich der Rest der Königsfamilie wegen der positiven Corona-Tests isoliert, kommen auf Carl Philip und Sofia wohl wesentlich mehr öffentliche Aufgaben zu, als sonst. Gut möglich, dass ihnen das aktuell gar nicht so recht ist, immerhin ist ihr jüngster Sohn, Prinz Julian, gerade einmal neun Monate alt. Eine Phase, in der Eltern eigentlich so viel Zeit wie möglich mit ihrem Nachwuchs verbringen wollen.

Doch das wird in den nächsten Tagen für die beiden wohl schwieriger möglich sein als sonst, denn schon ganz bald steht für Sofia und Carl Philip ein wichtiger Termin an. Die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Demokratie in Schweden. Das Event, das für die Königsfamilie eine große Bedeutung hat, werden Carl Philip und Sofia in diesem Jahr wohl als Einzige besuchen. Eine wichtige Aufgabe, die die beiden nun übernehmen dürfen. Und je nachdem, wie sich die Corona-Situation im schwedischen Königshaus weiterentwickelt, könnte es nicht das letzte Mal gewesen sein, dass Sofia und Carl Philip eingesprungen sind … 

Mehr zu den schwedischen Royals liest du hier:

Oscar von Schweden: Stich ins Herz für Papa Daniel

Sofia von Schweden: Beunruhigendes Foto - wie geht es ihr wirklich?

Victoria von Schweden: Sorge um Prinz Daniel

Verwendete Quellen: Gala

Lade weitere Inhalte ...