Sarah Engels & Pietro Lombardi: "Wir können uns keine drei Jahre Elternzeit leisten"

Nach der Geburt wollen beide so schnell wie möglich wieder arbeiten

So aufregend! Das süße "DSDS"-Paar Sarah Engels, 22, und Pietro Lombardi, 22, erwartet jede Sekunde die Geburt ihres ersten Kindes. Schon jetzt machen sie sich aber Gedanken darüber, wie sie das Leben mit ihrem Sohn und ihren anstrengenden Job unter einen Hut bekommen können! Im OK!-Interview erzählen sie, wie sie Familie und Karriere vereinbaren wollen. 

"Wir werden auf jeden Fall weiterarbeiten"

"Wir werden beide auf jeden Fall weiterarbeiten", betont Sängerin Sarah. Über die kommende Herausforderung ist sie sich aber bewusst: 

Natürlich muss man mit einem kleinen Baby ganz anders planen. Aber das kriegen andere ja auch hin.

Doch Sarah wird nicht sofort vom Wochenbett auf die Bühne eilen: 

Ich werde nach der Geburt natürlich erstmal ein paar Wochen Pause machen, mich ausruhen und die Zeit mit unserem Sohn genießen.

Pietro ergänzt: 

Klar nimmt sich Sarah erstmal ein bisschen Auszeit, aber ich werde weitermachen.

Pietro Lombardi: "Wir müssen präsent sein, sonst sind wir schnell weg vom Fenster"

Eine monatelange Auszeit oder sogar eine längere Elternzeit ist aber nicht drin, erklärt der werdende Papa:

Wir sind beide selbständig und können uns keine drei Jahre Elternzeit leisten. Wir müssen präsent sein, sonst sind wir schnell weg vom Fenster.  Ein Kind ist ja auch kein Hindernis, und wir sind ja auch nicht fünf, sechs Wochen am Stück weg, sondern nur mal ein, zwei Tage. Wir haben zudem das Glück, dass Großeltern und sogar eine Uroma vor Ort sind und aufpassen können.

"Sarah und Pietro... bekommen ein Baby" läuft ab Montag, 15. Juni, immer montags um 21.15 Uhr bei RTL II.

Findest du es richtig, so schnell wieder arbeiten zu gehen?

%
0
%
0