Schiebung! Melanie Müller rechnet mit dem "Sommercamp" ab

Die dralle Blondine kritisiert den Sender RTL für die ungerechte Behandlung

Melanie Müller fühlt sich von RTL ungerecht behandelt. Zusammen mit Gabby Rinne und Michael Wendler war sie in einem Der Wendler habe viel zu viel Aufmerksamkeit bekommen.

Ja, auch wir wunderten uns gestern doch ein wenig über die Wahl der "Sommercamp"-Zuschauer. Michael Wendler, 43, der bisher vom Publikum alles andere als gemocht wurde und sie mit seinem frühzeitigen Abgang im "Dschungelcamp" ziemlich unbeliebt machte, sicherte sich tatsächlich das Ticket ins Finale. Melanie Müller, 27, rechnet jetzt ganz persönlich mit der Show ab.

Der arme Michi

Ja, der Wendler spielt heute wirklich um den Einzug in die Jubiläumsstaffel vom "Dschungelcamp". Doch woran genau lag diesmal die Gunst der Menschen vor den Fernsehern für den verletzten Cowboy?

Melanie Müller hat eine glasklare Erklärung parat, die den Sender RTL definitiv in ein schlechtes Licht rückt. Denn Michael Wendler soll Unmengen an Sendezeit mit seiner Story verbraten haben. Zur Erinnerung: Der Schlagerstar verletzte sich bei den Dreharbeiten zu "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" an der Hand.

Diese Geschichte wurde dann live im Studio noch einmal haargenau ausgebreitet - die beiden Frauen, die noch mit auf der Couch saßen, kamen kaum zu Wort und wurden - oh Wunder - letztlich nicht ins Finale gewählt.

Das ist Betrug!

Während Gabby Rinne, 26, das Ganze nichts auszumachen scheint, meldete sich Melanie heute zu Wort und gab "Bild" jetzt ein kleines "Die Abrechnung"-Interview. Die Kurvenbraut behauptet, dass die Zuschauer in Richtung Wendler gelenkt wurden:

 

Das, was hier heute abgelaufen ist, ist doch Betrug! Die ganze Show war nur auf Mitleid für den Wendler ausgelegt. Ja, das wurde ganz fein geschnitten. Das ist doch Schiebung hoch zwölf. Ich bin echt sauer! [...] Was mich ärgert, ist, dass die Sendung fast nur von seinen Unfall handelt. Und was Gabby und ich da gemacht haben, war nur Bullshit, oder wie? Ich habe mir die vorherigen Sendungen angeschaut, da kamen alle Kandidaten ausführlich zu Wort. Und ich wurde heute mit drei läppischen Sätzen abgespeist. Ich komme mir echt verarscht vor.

 

Für die dralle Blondie steht fest, dass sie in Zukunft nichts mehr mit dem "Dschungelcamp" zu tun haben will.