Andreas Gabalier: Neue Verehrerin?

Andreas Gabalier: Neue Verehrerin? - "Bin ein großer Bewunderer von ihm"

Seit der Trennung von Andreas Gabalier, 37, und Silvia Schneider, 40, geht es im Liebesleben des Schlagersängers ruhig zu. Noch hat er seine Mrs. Right nicht gefunden, stressen lässt er sich deswegen aber nicht. Kürzlich hat eine Kollegin, die auch noch aus Gabaliers Heimat Österreich stammt, sich schwärmerisch über den "Hulapalu"-Interpreten geäußert. Läuft da etwa was zwischen den Schlagerstars?

Andreas Gabalier: Er hat seine bessere Hälfte noch nicht gefunden

In seinen Songs singt Andreas Gabalier des Öfteren über die große Liebe, doch seine eigene hat er leider noch nicht gefunden. Einmal war er jedoch nah dran, so führte er sechs Jahre lang eine Beziehung mit der österreichischen Moderatorin Silvia Schneider. Doch im September 2019 war es dann aus und vorbei. Grund für die Trennung war wohl die Karriere des Volks-Rock'n'Roller, wie Andreas selbst in einem Interview vor einigen Monaten gestand.

Doch auch wenn seine Beziehung mit Silvia nicht für die Ewigkeit bestimmt war, so hat der "Hulapalu"-Interpret nie den Glauben an die Liebe verloren. Er sehnt sich immer noch danach, mit seiner besseren Hälfte gemeinsam durchs Leben zu gehen, wie er einst im Interview mit "Meine Melodie" verriet: 

Natürlich brauche ich eine Frau. Ein Mann ist nur ein ganzer Kerl mit einer starken Frau an seiner Seite. Der Mensch ist nicht dafür gemacht, allein durchs Leben zu gehen.

In den vergangenen Jahren wurde immer mal wieder gemunkelt, dass Andreas Gabalier mit jemanden anbandelt. Zuletzt waren Beatrice Egli und Ekaterina Leonova viel im Gespräch. Nun heizt eine hübsche Schlagerkollegin des Sängers die Gerüchteküche weiter an. 

Andreas Gabalier: Läuft da was mit Melissa Naschenweng?

In Österreich ist Melissa Naschenweng bereits seit Jahren ein absoluter Superstar in der Schlagerwelt. Fünf Studioalben hat die Sängerin in den letzten Jahren schon auf den Markt gebracht, in nur wenigen Tagen folgt ihr sechstes mit dem Titel "Glück". Kürzlich traf "Schlager.de" die hübsche Blondine zu einem Interview und wurde in diesem Zuge gleich auf ihren Kollegen Andreas Gabalier angesprochen. Immer wieder kamen bereits Gerüchte auf, dass zwischen den beiden österreichischen Schlagerstars etwas laufen soll. In dem Interview heizte die Sängerin nun sogar die Spekulationen weiter an, denn sie äußerte sich schwärmerisch über den 37-Jährigen

Ich bin ein großer Bewunderer von ihm, weil er so bodenständig ist. Er ist, wie er ist. Da ist alles echt.

Bei der Frage, ob es wirklich zwischen ihr und Andreas knistert, verschlug es der Sängerin wohl für einen Moment die Sprache. Zufall oder steckt mehr dahinter? Scherzhaft antwortete sie schließlich:

Welcher Gabalier? Ach, so. Nein. Da gibt es keine Erfahrung…

Ob sich das mit der Zeit bestätigt oder vielleicht doch irgendwann der Funke bei den beiden überspringt, bleibt abzuwarten. 

Verwendete Quellen: Meine Melodie; Schlager.de

Lade weitere Inhalte ...