Anna-Carina Woitschack: Wahrheit enthüllt! Jetzt spricht sie Klartext

Anna-Carina Woitschack: Wahrheit enthüllt! Jetzt spricht sie Klartext

Anna-Carina Woitschack, 30, musste sich in den vergangenen Tagen jede Menge Kritik wegen der Trennung von ihrem alten Fanclub anhören müssen. In einem emotionalen Video auf Instagram äußert die Schlagersängerin sich nun zu dieser Thematik. 

Anna-Carina Woitschack: Kritik wegen Fanclub-Trennung

In den vergangenen Jahren hat sich Anna-Carina Woitschack eine große Fangemeinde aufgebaut. Auch ein offizieller Fanclub wurde vor fünf Jahren gegründet. Allerdings hat sich die Sängerin in den Jahren auch verändert und sie stellte immer wieder fest, dass es in der Vergangenheit zu "Unstimmigkeiten" zwischen ihr und dem Fanclub kam. Somit entschloss die 30-Jährige, sich von dem Fanclub zu trennen. Club-Leiterin Stefanie G. teilte kürzlich diese Neuigkeit mit den Mitgliedern auf Facebook: "Anna-Carina hat sich leider gegen eine weitere Zusammenarbeit entschieden. [...]  Wie ich in diesen Tagen erfahren habe, gibt es anscheinend bereits einen neuen offiziellen Fanclub. Leider habe ich davon nichts gewusst." Nicht alle nahmen diese Entscheidung gut auf, so gab es einige Fans, die ihrem Unmut in den Kommentaren freien Lauf ließen und scharf gegen die Schlagersängerin schossen:

Sie vergisst, wem sie viel zu verdanken hat. Schon erbärmlich.

Das ist doch echt irgendwie gemein.

Dies lässt Anna-Carina jedoch nun nicht mehr auf sich sitzen und spricht auf Instagram Klartext!

Anna-Carina Woitschack: Sie ergreift das Wort

Anna-Carina Woitschack hat es satt, Unwahrheiten und Hetze gegen ihre Person im Internet lesen zu müssen. Einige Fans haben die Trennung von dem alten Fanclub als einseitig von der Sängerin betrachtet und waren deshalb erzürnt in den Kommentaren. Dass die Trennung allerdings auf Gegenseitigkeit beruhte, machte die Schlagersängerin jetzt nochmal in einem Statement auf Instagram klar:

Ich möchte hiermit klarstellen, dass der Fanclub in beidseitigem Einverständnis gekündigt wurde im Prinzip. Dass wir uns beide dazu entschlossen haben – sowohl Steffi, als auch ich. Und zwar im Guten. Dass wir an dieser Stelle so nicht weitermachen werden. Was überhaupt nicht heißt, dass es nicht weitergeht. Natürlich geht es weiter und natürlich bin ich dankbar für alles, was Steffi getan hat. Für sehr viel Liebe, für Leidenschaft, die sie in den Fanclub investiert hat. Und da danke ich ihr von ganzem Herzen. 

Im weiteren Verlauf des Videos wandte sie sich mit großer Dankbarkeit an ihre Fans und bat, in Zukunft um einen besseren Umgang miteinander: "Ich liebe alle meine Fans, ich mache dort keinen Unterschied. Denn ohne euch würde es mich musikalisch so nicht geben. Deshalb von mir persönlich gesagt, es ist alles gut, ich freue mich natürlich weiterhin über jede Unterstützung von euch. Ihr könnt euch auch sehr gerne weiterhin im Fanclub anmelden. [...] Bleibt alle lieb zueinander und ich glaube zum Schluss zählt, wie es in all meinen Liedern auch heißt: 'Nur Liebe, was sonst.'

Verwendete Quellen: Facebook; Instagram 

Lade weitere Inhalte ...