Florian Silbereisen: Schock-Beichte!

Florian Silbereisen: Schock-Beichte! Damit hat niemand gerechnet

Florian Silbereisen, 41, ist ein alter Hase im Showbusiness. Sobald er eine Bühne betritt, ist er Vollprofi. Doch nun überraschte Flori mit einer Beichte ...

Florian Silbereisen: "Schlagerboom 2022" wurde abgesagt

Florian Silbereisen gehört zweifellos zu den ganz Großen in der Schlagerszene. Seit über 20 Jahren ist der Ex von Helene Fischer dick im Geschäft. Flori ist nicht nur Musiker mit Leib und Seele, sondern auch erfolgreicher Moderator. Am 22. Oktober sollte eigentlich wieder die von ihm präsentierte Show "Schlagerboom" mit den größten Schlagerstars live im Fernsehen übertragen werden. Doch wie jetzt bekannt gegeben wurde, findet das Event aufgrund der pandemischen Lage in diesem Jahr nicht statt. Stattdessen wird an jenem Abend eine andere Show mit Flori als Gastgeber im TV laufen – "Das große Schlagerjubiläum 2022" wird dreieinhalb Stunden live im ORF 2 und in der ARD ausgestrahlt. Der "Traumschiff"-Kapitän erklärte dazu in der MDR-Talkshow "Riverboat":

Es ist seit zweieinhalb Jahren so, dass unser gesamtes Team immer zwei, drei, manchmal auch vier oder fünf Shows parallel vorbereitet, um dann ganz flexibel zu reagieren. Weil nie ganz sicher ist, was dann geht und was nicht. Es wird am 22. Oktober eine große Eurovisions-Show geben, wie genau wissen wir noch nicht. Weil wir uns mehrere Szenarien vorstellen können und noch nicht wissen, wie es genau zu diesem Zeitpunkt umgesetzt werden kann.

Überraschende Beichte

Florian Silbereisen plant also kurzfristig eine komplett neue Show. Krass! Nach seinem jüngsten Geständnis kann man nur hoffen, dass da seine Nerven mitmachen. Denn wie der 41-Jährige bei "Riverboat" verriet, ist er vor Auftritten – obwohl er längst ein alter Hase im Showbusiness ist – noch immer sehr angespannt:

Die letzten Minuten bin ich fast in Trance. Das Lampenfieber steigt ins Unermessliche und dann möchte ich am liebsten auch gar nicht raus, ich bin extrem aufgeregt.

In solchen Momenten helfe Flori Mittagsschlaf – und der Glaube an seinem Team. Außerdem hat der Volksmusiker inzwischen eine Routine entwickelt, die ihm dabei hilft, sein Lampenfieber in den Griff zu bekommen:

Bevor ich auf die Bühne gehe, spreche ich ein Gebet. Und dann habe ich mein Ritual. Ich bekreuzige mich und dann spucke ich noch mal auf den Boden, zweimal: Toi, toi, toi.

Na, dann kann ja eigentlich bei der kommenden Live-Show nichts mehr schiefgehen!

Verwendete Quelle: MDR/ "Riverboat"

Lade weitere Inhalte ...