Geständnis von Michael Wendler: "Ich schäme mich"

Der Schlagerstar entschuldigte sich öffentlich

Oliver Pocher, 42, holte sich kürzlich Wendler-Papa Manfred Weßels, 72, in seine Late-Night-Show und der wollte nicht nur seinen Zoff mit dem Comedian klären, sondern auch - mal wieder - gegen Sohn Michael Wendler, 48, wettern. Jetzt äußerte sich der Schlagerstar selbst zu den Geschehnissen!

Zoff zwischen Oliver Pocher & Wendler-Papa

Nachdem Oliver Pocher Manfred Weßels, Vater des Schlagerstars, in seiner RTL-Sendung "Pocher - gefährlich ehrlich!" parodiert hatte, forderte der 72-Jährige von dem Comedian, ihn in seiner Show auftreten zu lassen. Und dieser Bitte kam der 42-Jährige schließlich am 9. Juli nach. Der 72-Jährige wollte klarstellen, dass er sich durch Olis Parodie beleidigt fühlte:

Wenn die Leute schon mit dem Finger auf dich zeigen, das geht wirklich zu weit. Das will ich mir nicht gefallen lassen, das müssen Sie auch verstehen. Das ist keine Comedy mehr!

Diese Themen könnten auch interessant für dich sein:

 

 

Michael Wendler schämt sich für seinen Vater

Der Vater von Schlagerstar Michael Wendler soll sogar rechtliche Schritte gegen den beliebten Comedian eingeleitet haben, wie der via Instagram selbst öffentlich machte. Und was sagt der "Egal"-Interpret zu dem Streit zwischen Oliver Pocher und seinem Vater? Der machte in seiner Instagram-Story ein überraschendes Geständnis:

Tut mir echt leid, Oli! Ich schäme mich für meinen Vater,

ließ der Ehemann von Laura Müller seine Follower wissen.

Dass Michael Wendler und sein Vater nicht gerade das beste Verhältnis haben, das ist nicht neu. In der Vergangenheit ließ Manfred Weßels kaum eine Plattform aus, um öffentlich gegen seinen Sohn zu hetzen. Auch bei "Pocher - gefährlich ehrlich" war das nicht anders: Im TV behauptete er, dass nicht er, sondern der Schlagerstar der Schuldige in dem Familienzoff sei. Frieden zwischen Vater und Sohn ist definitiv nicht in Sicht.

Bist du Fan von "Pocher - gefährlich ehrlich"?

%
0
%
0