Helene Fischer: Diskussionen um Privatkonzert

Helene Fischer: Diskussionen um Privatkonzert

Nach der Geburt ihres Kindes sind öffentliche Auftritte von Helene Fischer, 37, rar. Nun performte die Schlagerqueen bei einem Firmenevent - und sorgt für Diskussionen bei ihren Fans.

Helene Fischer: Privatkonzert bei Firmenfeier

Um Helene Fischer ist es in den letzten sechs Monaten ziemlich still geworden - verständlicherweise, denn Ende letzten Jahres soll die Schlagerqueen zum ersten Mal Mama geworden sein. Und auch wenn die Fans die 37-Jährige zunehmend vermissen und sich wünschen, wieder öfter etwas von ihr zu hören, erklärt es sich wohl von selbst, dass sich Helene derzeit voll und ganz auf ihr Baby konzentiert.

Doch überraschenderweise stand Helene Fischer am 26. Juni für ein Privatkonzert wieder auf der Bühne. Zum Firmenjubiläum von "Würth Schrauben" hatte Reinhold Würth die "Atemlos"-Interpretin engagiert, um dem Gästen einzuheizen - und sorgt mit ihrem Auftritt für Diskussionen bei den Fans.

Fans diskutieren über Helenes Auftritt

So zeigen sich beispielsweise einige Schlagerfans enttäuscht darüber, dass Helene Fischer bei der Firmenfeier aufgetreten ist, öffentliche Konzerte, wie beispielsweise einen für April geplanten Auftritt, verschoben hatte: "Wieso gibt Helene Privatkonzerte für Firmen, sagt aber offizielle Konzerte ab?", fragt ein User auf Helenes Instagram-Account. Dabei hatte die "Leutgeb Entertainment Group", die das Konzert der 37-Jährigen verschoben hatte, betont, dass die Corona-Pandemie der Grund für die erneute Verschiebung sei.

Doch auch ein anderes Thema beschäftigt die Fans der Schlagerqueen: Unter einem Video ihres Auftritts sind nämlich einige Kommentare zu lesen, in denen die Fans meinen, dass sie die "besseren Fans" sind: "Fischis können es besser", lautet beispielsweise ein Kommentar.

So oder so dürften sich aber die meisten Helene-Fans sicherlich riesig gefreut haben, ihr Idol wieder auf einer Bühne erleben zu dürfen. Und spätestens 2023 feiert Helene Fischer mit ihrer "Rausch"-Tour dann auch so richtig ihr Comeback.

Verwendete Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...