Helene Fischer: Fans gehen auf die Barrikaden!

"Finde das nicht in Ordnung"

Für ihr neues Album "Rausch" haben sich Helene Fischer, 37, und ihr Team eine ganz besondere Promo-Aktion ausgedacht — doch nicht alle Fans sind davon begeistert …

Promo-Aktion sorgt für Furore im Netz

Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung ihres neuen Albums "Rausch" am 15. Oktober, postete Helene Fischer auf ihrem Facebook-Account einen Aufruf an ihre Fans:

Entdecke einen von 20 Trucks auf Deutschlands Straßen, poste davon ein Foto auf Facebook, Instagram oder Twitter mit #AmazonMusicRausch und gewinne eine von 10 signierten 'Rausch' Fanboxen.

 

 

Mehr zu Helene Fischer liest du hier:

"Unfallgefahr!": Fans von Helene Fischer kritisieren Aktion

Bei ihrer Community wird die Aktion allerdings mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Während eine Userin scherzt: "Super Helene. Endlich kann ich 'Alarm für Cobra 11' mal auf deutschen Straßen spielen", melden sich andere Fans empört zu Wort und kommentieren:

Naja, wenn sie alle Knöllchen übernimmt und dann schnell auf die Autobahn, ach und alle Punkte die dazu kommen gleich auf ihr Punktekonto gut schreiben.

 

Finde das nicht in Ordnung. Während der Fahrt bitte kein Handy benutzen! Unfallgefahr!

 

Während der Fahrt Bilder machen, tolle Idee. Nicht jeder hat einen Beifahrer. Naja mit Glück gibts dann noch einen Punkt in Flensburg und eine Geldstrafe.

Kritik kommt aber auch von Helene-Fans aus dem Nachbarland Österreich: "Kann bitte bei solchen Gewinnspielen mal daran gedacht werden, dass es auch in Österreich Fans gibt? Ich finde es wirklich sehr schade, dass das quasi nie bedacht wird."

 

 

"Rausch" schon nach einer Woche auf Platz 1

Dass die Promo-Aktion nicht überall gut ankommt, dürfte Helene Fischer allerdings wenig interessieren, denn ihr Album hat bereits nach einer Woche die Spitze der Album-Charts erreicht. Bei ihren treuen Fans bedankte sich Helene anschließend für den Support.

 

 

Genutzte Quellen: Facebook, Instagram

Wie findest du die Promo-Aktion?

%
0
%
0