Helene Fischer: Steht ihr Konzert vor dem Aus?

Helene Fischer: "Mussten abbrechen" - Steht alles vor dem Aus?

Seit Monaten freuen sich die Fans von Helene Fischer, 37, auf ihr Mega-Konzert in München. Könnte das nun wortwörtlich ins Wasser fallen?

Helene Fischer: Fällt ihr München-Konzert ins Wasser?

Die Vorfreude der Fans von Helene Fischer dürfte zum aktuellen Zeitpunkt grenzenlos sein: Am morgigen 20. August steht die Schlagerqueen in München nämlich vor sage und schreibe 130.000 Gästen auf der Bühne - so zumindest der Plan. Denn nun könnte den Fans der "Atemlos"-Interpretin der aktuelle Wetterbericht einen Strich durch die Rechnung machen.

Ausgerechnet heute (19. August) und morgen soll München von Unwettern heimgesucht werden, der deutsche Wetterdienst spricht von "ergiebigem Dauerregen" und Gewittern. Doch damit nicht genug: Auch Erdrutsche oder Überflutungen von Straßen seien aufgrund des Unwetters denkbar.

Auch spannend: Helene Fischer: Diskussion um ihr Mega-Konzert in München

Konzertproben mussten abgebrochen werden

Heißt das möglicherweise, dass das Konzert von Helene Fischer aufgrund der Wetterbedingungen kurzfristig abgesagt werden muss? Die 37-Jährige soll schon ihre Proben auf den 18. August vorgezogen haben, doch selbst diese seien kaum möglich gewesen:

Wir mussten die Proben abbrechen, hier ist Land unter,

bestätigte der Veranstalter "Leutgeb" gegenüber "Bild".

Doch für alle, die fürchten, dass das Konzert wortwörtlich ins Wasser fällt, gibt es zumindest zum aktuellen Zeitpunkt Enwarnung: Heute steht Helene Fischer nämlich wie geplant für die Proben auf der Bühne. Klimatologe Dr. Karsten Brandt von Donnerwetter.de machte gegenüber "Bild" ebenfalls Hoffnung darauf, dass die Fans das Konzert wie erhofft verfolgen können:

Abends lockern die Wolken auf, während der Konzerts ist es trocken und gering bewölkt. Die Chance auf Regen nach 20 Uhr sinkt auf 20 Prozent ab, also Glück für die Besucher. Nachmittags sollte man aber den Regenschirm noch bereithalten bei 50 Prozent Gewittergefahr.

Regenschirme sind bei dem Konzert selbst auch nicht erlaubt. Bleibt zu hoffen, dass das Wetter es gut mit den 130.000 Fans meint ...

Verwendete Quellen: Bild

 

Lade weitere Inhalte ...