Jürgen Drews: Außer sich vor Wut! - "Ganz üble Masche"

Jürgen Drews: Außer sich vor Wut! - "Ganz üble Masche"

Jürgen Drews, 77, platzt der Kragen: Betrüger erstellten auf Instagram ein Fake-Profil des Schlagersängers, um sich Kontaktdaten seiner Fans zu erschleichen. Nun warnt der "Ein Bett im Kornfeld"-Sänger seine Fans eindringlich vor diesem Betrug. 

Jürgen Drews: Betrüger haben ein Fakeprofil von ihm erstellt

Im Juli diesen Jahres schockte Jürgen Drews seine Fangemeinde: Er verkündete bei der "Schlagerstrandparty", präsentiert von Florian Silbereisen, dass er zum Ende des Jahres seine Bühnenkarriere beenden würde. Zuvor hatte er schon mit Konzertabsagen für viele Schlagzeilen gesorgt. Nun ist es also offiziell. Bis zu seinem Abschied wird er nur noch wenige Male auf der Bühne stehen, so ist es verständlich, dass seine Fans jedes kleinste Detail aufsaugen, was sie von ihrem Idol bekommen. Einige Menschen haben sich manch einer Liebe zu dem Schlagersänger nun zunutze gemacht. So erstellten Betrüger ein Fakeprofil von Jürgen Drews auf Instagram. Klammheimlich konnten jene dies jedoch nicht machen, denn dem "Ein Bett im Kornfeld"-Interpreten ist dieser Betrug zu Ohren gekommen und machte auf seinem Instagram-Account darauf aufmerksam:

Wir sind gerade auf eine ganz üble und uns neue Masche aufmerksam gemacht worden, mit der sich ein Betrüger das Vertrauen meiner Fans erschleichen möchte. 

Nicht nur haben die Betrüger sich fälschlicherweise als Jürgen Drews bei der Social-Media-Plattform ausgegeben, sondern sie gingen noch einen Schritt weiter, der für blankes Entsetzen bei dem Schlagersänger sorgt. 

Jürgen Drews: Er warnt seine Fans 

Einmal direkt mit Jürgen Drews in Kontakt stehen - das ist der Traum vieler seiner Fans. Diejenigen, die das Fakeprofil des Sängers vor Kurzem erstellten, ließen diesen Traum tatsächlich wahr werden, nur dass eben leider nicht Jürgen Drews selber die Wörter schrieb, sondern eiskalte Betrüger. Ihr Plan war überaus perfid, so schrieben sie Fans des Sängers an und behaupteten, es gebe Fake-Profile von Jürgen Drews, über die sich einige Fans beschwert hätten. Um ab sofort alles kontrollieren zu können, sollten sich seine Fans über eine Handynummer bei ihm melden. Das soll wirklich der Plan des 77-Jährigen gewesen sein? Wohl kaum. In seinem Instagram-Beitrag wurde er da nochmal deutlich und sendete eine eindringliche Warnung an seine Fangemeinde: 

Nochmals ganz deutlich: ich schreibe NIEMANDEN an. Bitte meldet solche Aktivitäten sofort und blockiert den entsprechenden Schreiberling! Passt auf euch auf und lasst euch nicht reinlegen!

Welch ein übler Betrug!

Verwendete Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...