Jürgen Drews: Ehe-Krise? "Wir schlafen getrennt"

Jürgen Drews: Ehe-Krise? "Wir schlafen getrennt" - Ehrliches Geständnis des Schlagerstars

Jürgen Drews, 76, und seine Ehefrau Ramona, 48, kennt man eigentlich nur im Doppelpack, die beiden scheinen nach außen eine glückliche Ehe zu führen. Doch eine Aussage wirft jetzt Fragen auf ...

Jürgen Drews: Überraschende Enthüllung über seine Ehe

Vor knapp 30 Jahren lernte Jürgen Drews seine heutige Ehefrau Ramona kennen: Auf einem Schönheitswettbewerb sah er die Blondine damals zum ersten Mal und war von Anfang an hin und weg von ihr. In seinem Podcast "Des Königs neuer Podcast" erzählte der Schlagerstar vor nicht allzu langer Zeit, dass er nicht nur wegen Ramonas Optik Feuer und Flamme war, sondern vor allem, weil sie auf der Bühne "keinen Blödsinn" erzählte.

Offenbar ging es auch der 29 Jahre jüngeren Ramona ähnlich, denn 1994 traten sie und der "Ein Bett im Kornfeld"-Interpret dann schließlich vor den Traualtar und sind bis heute glücklich miteinander verheiratet. Umso stutziger dürfte viele Fans die neueste Enthüllung von Jürgen Drews und seiner Ramona machen.

Mehr zu Jürgen Drews liest du hier:

Jürgen Drews über Ehefrau Ramona: "Wir schlafen getrennt"

In einem Interview mit der "Bild" standen Jürgen Drews, seine Liebste sowie Tochter Joelina Drews jetzt Rede und Antwort - und plauderte aus dem Nähkästchen. Logisch, dass auch die Ehe von Ramona und Jürgen thematisiert wurde. Der Schlagerstar enthüllte dabei ein überraschendes Detail:

Wir schlafen getrennt. Jeder hat sein eigenes Schlafzimmer.

Romantisch klingt das nicht gerade. Doch wer jetzt an eine Ehe-Krise als Grund für die ungewöhnliche Entscheidung von Jürgen und Ramona Drews denkt, der liegt falsch, denn die Ursache ist doch recht harmlos: "Er (Jürgen, Anm. d. Red.) schnarcht", so die 48-Jährige.

Jürgen Drews und Ramona: Verliebt wie am ersten Tag

Von einer Krise sind Ramona und Jürgen Drews allem Anschein nach also weit entfernt, wie sie weiter deutlich machen: "Wir sind immer noch sehr innig miteinander", berichtet der Schlagerstar. Mehrmals am Tag würden er und seine Frau sich sagen, wie sehr sie sich lieben würden. Zudem habe Ramona die Zeit, in der der 76-Jährige wegen der Corona-Pandemie weniger auf der Bühne stehen musste, sehr genossen:

Es ist viel intensiver und einfach schön, dass er nicht dauernd unterwegs ist. Jürgen hat mal Zeit für sich selbst. Im Lockdown hat er viel gelesen, Dokumentationen angeschaut und sich um den Garten gekümmert. Dadurch ist er viel ruhiger geworden.

Wie schön zu hören, dass zwischen Jürgen Drews und seiner Ramona also auch nach über 30 Jahren alles wie am ersten Tag zu sein scheint.

Verwendete Quellen: "Des Königs neuer Podcast", Bild

Lade weitere Inhalte ...