Kerstin Ott verzweifelt: "Ich will das nicht mehr"

Sängerin in Not

19.10.2020 15:24 Uhr

Schlager-Star Kerstin Ott, 38, will mit dem Rauchen aufhören. Doch beim ersten Versuch, ist die Sängerin an ihre Grenzen gekommen. Doch aufgeben will sie nicht …

Kerstin Ott will Nichtraucherin werden

“Nein, ich habe es wieder nicht geschafft”, offenbart Kertstin Ott im Gespräch mit "Neue Post". Die Schlager-Sängerin wollte ihre "dämliche Raucherei" endlich aufgeben, doch schon nach drei Tagen zündete sie sich wieder eine Kippe an, wie sie jetzt gestand. "Mission rauchfrei ist wie zu erwarten war richtig schwer und nervig", schrieb Kerstin Ott noch am dritten Tag auf Instagram. Kurz danach muss sie eingeknickt sein.

 

Kein Wunder, Kerstin begann schon mit elf zu rauchen, heute dampft die "Ich muss dir was sagen"-Sängerin eine Schachtel pro Tag weg. Dabei hat sie eigentlich gar keine Lust auf das Laster, wie sie noch zum Start ihrer Rauchentwöhnung vor einigen Wochen schrieb:

Es ist wirklich schwer, mit seinen 'Lastern' und 'Süchten' zu brechen. Neue Wege erfordern immer Mut und vor allem Kraft, den ersten Schritt zu gehen … Ich bin schon oft daran gescheitert, diese dämliche Raucherei endlich sein zu lassen. Und doch ist es jeder neue Versuch wert.

 

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Nicht aufgeben

Und Kerstin Ott hat mittlerweile wirklich alles versucht, um rauchfrei zu werden, vom Nikotinpflaster über Hypnose bis hin zu Akupunktur. Trotzdem ist Aufgeben für die Musikerin keine Option, wie sie der "Neuen Post" kämpferisch :

Rauchen ist einfach nur nervig und ungesund. Ich will das nicht mehr. Und ich kann das schaffen. Ich muss einfach durchhalten.
 

Wir drücken die Daumen! Zigaretten sind nicht das einzige Laster von Kerstin Ott und ihrer Frau Karolina.

 

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Wollt ihr auch mit dem Rauchen aufhören?

%
0
%
0
%
0