Matthias Reim: Neue Hoffnung nach Konzert-Absagen

Matthias Reim: Neue Hoffnung nach Konzert-Absagen

Es war ein Schock für viele Fans, als Matthias Reim, 64, vor wenigen Wochen einige seiner Konzerte plötzlich absagen musste. Grund dafür war ein grippaler Infekt, der sich hartnäckig hielt. Kürzlich meldete sich sein Sohn Julian Reim, 26, zu Wort und verriet, wie es seinem Vater mittlerweile geht. 

Matthias Reim: Ihn hat es erwischt

Lange mussten sich seine Fans gedulden, bis sie Matthias Reim wieder live auf der Bühne erleben konnten. Für diesen Sommer waren nach den zermürbenden Jahren, in denen das Coronavirus das Leben bestimmte, endlich wieder einige Konzerte mit dem Schlagerstar geplant. Viele Fans hatten sich bereits Tickets gekauft und freuten sich riesig auf die kommenden Events.

Doch manchmal kommt nun mal alles anders, als man denkt. Dies musste auch Matthias Reim vor Kurzem erfahren. Der Sänger fing sich einen grippalen Infekt ein und musste einige Konzerte absagen. So teilte der Veranstalter "Semmel Concerts" den Fans traurigerweise mit:

Aufgrund einer akuten Erkrankung des Künstlers können die Konzerte in Wolfhagen am 8.6.2022, Nürnberg am 9.6.2022 und Gera am 10.6.2022 NICHT stattfinden.

Mit ein paar Tage Ruhe konnte der "Verdammt, ich lieb' Dich"-Interpret seine Erkrankung jedoch noch nicht auskurieren und so sagte er "auf Anraten seiner Ärzte" weitere Konzerte ab. Beim SWR4-Schlagerfest, an diesem Matthias eigentlich auf der Bühne hätte stehen sollen, wurde dieser schließlich von Schlagertitan Bernhard Brink vertreten. 

Matthias Reim: Sohn Julian Reim gibt Entwarnung 

Nicht nur Matthias hat es aus der Musikerfamilie erwischt, sondern auch sein Sohn Julian Reim hatte mit der Grippe zu kämpfen. Der Newcomer hätte eigentlich auch auf der Tournee seines Vaters mit auf der Bühne stehen sollen. Nun war das Vater-Sohn-Gespann die letzten Wochen ausgeknockt - bis jetzt, denn wie der 26-Jährige bei "MDR um 4" verriet, geht es den beiden wieder besser:

Leider hat uns eine Grippewelle erwischt. Matthias hat es total ausgeknockt, ich habe ihn noch nach Hause gefahren. Danach noch mich ausgeknockt, uns alle. Es war gut, dass wir da unterbrochen haben, denn Gesundheit ist deutlich wichtiger. [...] Allen geht es gut, macht euch keine Sorgen!

Zusätzlich beteuerte der Newcomer, man werde "das nachholen, was wir verpasst haben". Die Fans dürfen also darauf hoffen, schon bald ihr Idol und dessen Sohn wieder auf der Bühne hautnah erleben zu können!

Verwendete Quellen: Konzertveranstalter "Semmel Concerts"; MDR um 4

Lade weitere Inhalte ...