Mickie Krause: Ehrliche Worte über seine Krebserkrankung!

Mickie Krause: Ehrliche Worte über seine Krebserkrankung! "Das ging alles so schnell"

Das Leben von Mickie Krause, 52, nahm im Januar eine 180-Grad-Wendung, als er die Diagnose Blasenkrebs erhielt. Mittlerweile geht es dem Ballermann-Sänger glücklicherweise wieder gut. Wie schwer die letzten Monate für ihn waren und was ihm am meisten geholfen hat, verriet er vor Kurzem in einem Interview. 

Mickie Krause: Endlich gesund und glücklich 

Mickie Krause hatte einen mehr als miserablen Start in das Jahr 2022. Im Januar wirkte der Schlagerstar in der Vox-Sendung "Showtime of my Life" mit. In diesem Format hatten sechzehn Prominente das Ziel, auf das Thema der Krebsvorsorge aufmerksam zu machen. Niemals hätte der Sänger jedoch damit gerechnet, dass bei ihm selbst während dieser Sendung ein bösartiger Tumor in der Blase gefunden wird. Für Krause kam Aufgeben jedoch gar nicht infrage und somit fing er gleich an, den Krebs zu bekämpfen. Bei zwei Operationen wurde der Tumor erfolgreich entfernt. Mittlerweile steht der "Schatzi, schenk mir ein Foto"-Interpret auch wieder auf der Bühne und könnte kaum glücklicher sein. Dies wurde auch nochmal deutlich, als "Meine Schlagerwelt" ihn kürzlich nach seinem derzeitigen Gesundheitszustand fragte:

Mir geht es sehr, sehr gut. Ich habe eine Therapie gemacht, die mich noch über zwei Jahre begleiten wird. Ich bin unter ständiger Kontrolle in der Charité in Berlin, war im Juni zur Kontrolle und bin aktuell tumorfrei, […] und ein sehr, sehr glücklicher Mensch.

Wie schön zu hören! Doch wie konnte der Musiker nach solch einer schlimmen Diagnose nur so optimistisch bleiben? Dazu sagte der 52-Jährige: 

Ich bin ganz ehrlich, ich hatte gar keine Zeit, über meinen Krebs nachzudenken. Am 6. Januar bekam ich die Diagnose […], am 10. Januar bin bereits operiert worden. Das ging alles so schnell, dass ich kaum Zeit hatte, darüber nachzudenken. Das war bei Nicole etwas ganz anderes […), sie hat sich über einen langen Zeitraum mit dem Thema Krebs […] beschäftigen müssen. Gott sei Dank, ist alles bei mir gutgegangen […] manchmal muss man einfach auch Glück haben!

Mickie Krause: Sein Umfeld gab ihm Kraft

Nicht nur für Mickie Krause selbst war seine Krebserkrankung der Schock seines Lebens, sondern auch seine Frau konnte es kaum fassen. Die ganze Familie war in purer Sorge um ihren Liebsten. Doch gemeinsam zogen sie an einem Strang und standen Operation für Operation zusammen durch. Dass er ein stabiles Umfeld in dieser so ungewissen Zeit um sich hatte, sieht Mickie Krause als großes Geschenk und eigene Energiequelle an, wie er im "Meine Schlagerwelt"-Interview offenbarte:

Ich habe wieder festgestellt für mich, wie wichtig es ist, eine intakte, gute Familie zu haben. Da geht es nicht nur um die eigene Ehefrau und die Kinder, da geht es um die Eltern, die Geschwister. Ganz wichtig ist es auch, einen guten Freundeskreis zu haben, sich nicht zu verstecken mit der Krankheit […], sondern direkt rauszugehen und zu sagen, Leute ich habe Krebs und ich möchte gerne, dann, wenn ich Lust habe, mit euch darüber reden.

Wir freuen uns, dass es dem Schlagersänger wieder gut geht und hoffen sehr, dass das auch so bleibt!

Verwendete Quellen: MDR Meine Schlagerwelt

Lade weitere Inhalte ...