Nino de Angelo: Beauty-Beichte!

Nino de Angelo: Beauty-Beichte!

Niemals hätte Nino de Angelo, 58, damit gerechnet, dass er nochmal solch ein fulminantes Comeback feiern würde. Sein 2021 veröffentlichtes Album erreichte Platz zwei der Albumcharts und wurde mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Nun wollte der Schlagerstar auch sein Äußeres an seinen Erfolg angleichen und wagte den Schritt zum Beauty-Doc.

Nino de Angelo: Luxus-Lifting für sein Comeback

'Wenn es dir nicht gefällt, ändere es!' - nach diesem Motto handelte auch vor Kurzem Nino de Angelo. Der Schlagersänger ist durch Hits wie "Jenseits von Eden", "Gesegnet und Verflucht" und "Zeit heilt keine Wunden" bekannt geworden. Der große Erfolg hatte dem 58-Jährigen jedoch nicht nur positive Dinge ins Leben gebracht. Seine Privatinsolvenz, der Lymphdrüsenkrebs und Blutkrebs, diverse Scheidungen und sein Alkoholkonsum setzten dem Musiker in den Jahren enorm zu und hinterließen ihre Spuren. 

Kürzlich wollte Nino schließlich etwas gegen seine gealterte Haut machen und wagte sich zum Beauty-Doc. Dort nahm er eine "Morpheus8"-Behandlung vor, bei der Mikro-Nadeln aus purem Gold ins Gesicht gepiekst werden, damit die Haut stimuliert wird und somit mehr Sauerstoff bekommt und besser durchblutet wird. Gegenüber der "Bild"-Zeitung sagte de Angelo, dass er diese Auffrischung vor allem aufgrund seines Comebacks vollzogen hat:

Solche Eingriffe haben für mich auch was mit Selbstliebe zu tun. Ich war, was die Exzesse in meinem Leben angeht, nicht immer gut zu meinem Körper. Alkohol, Drogen und so weiter. Aber jetzt will ich mich wohl in meiner Haut fühlen. Das ist auch besser für meine Ausstrahlung auf der Bühne.

Nino de Angelo: Er will in Zukunft gesünder leben

Die Höhen und Tiefen, die Nino de Angelo in seiner Vergangenheit durchlebt hat, kann man mittlerweile gar nicht mehr zählen. Insbesondere sein Alkoholkonsum riss ihn in den vergangenen Jahren immer wieder in ein Loch. Damit ist nun aber Schluss, denn der Sänger hat dieser Droge bereits seit einigen Monaten abgeschworen. Gegenüber der "Bild" verriet es, dass das Verlangen manchmal trotzdem noch da ist:

Ich vermisse es manchmal schon sehr. Aber ich muss meinem Comeback gerecht werden.

Doch er kämpft weiter, denn er will sein neues Lebensmotto befolgen, welches er gegenüber der "Express" offenbarte:

Leben, aber jetzt vernünftig. Die Zeit möchte ich vernünftig genießen.

Verwendete Quellen: Bild; Express

Lade weitere Inhalte ...