Patricia Kelly: Traurige Enthüllung - "Sehr viele Tränen"

Patricia Kelly: Traurige Enthüllung - "Sehr viele Tränen"

Schon bald erscheint die neue Dokumentation über die "Kelly Family" auf RTLZWEI. Die Familienmitglieder besuchten in jener wichtige Orte ihrer Bandgeschichte. In einem Interview verriet Patricia Kelly, 52, wie emotional die Reise für sie war. 

Patricia Kelly: Neue "Kelly Family"-Doku startet bald

Darauf haben die Fans lange gewartet: Ab dem 5. September startet endlich die neue fünfteilige TV-Doku über die "Kelly Family". RTLZWEI hat die außergewöhnliche Musikerfamilie bei ihrer Reise in die Vergangenheit begleitet. In "The Kelly Family – Die Reise geht weiter" haben sich die Geschwister Patricia, Joey, Jimmy, Kathy, Johnny, Paul und Caroline mit dem legendären Doppeldeckerbus und dem eigenen Hausboot "Sean o'Kelley" "auf einen unvergesslichen Roadtrip zu den wichtigsten Stationen ihrer langen Karriere" begeben, wie eine Sendersprecherin "Bunte" verriet. 

Den ersten Stopp machte die "Kelly Family" in Rom, denn in jener Stadt hat das Familienoberhaupt Dan studiert. Später ging es dann nach Paris, wo die Geschwister sich der Nostalgie hingaben und wie früher in der Metro Musik machten. Von dort aus ging es dann nach Irland zum Grab ihres Vaters und danach zur letzten Ruhestätte ihrer Mutter in Spanien. Es war eine Reise voller Emotionen. Wie nahe es den Familienmitgliedern ging, offenbarte Patricia Kelly nun in einem Interview.

Patricia Kelly: Von den Gefühlen überwältigt

In nur wenigen Wochen startet endlich die langersehnte TV-Dokumentation über die "Kelly Family". Auch wenn sie keine aktiven Mitglieder der Band mehr sind, werden auch Maite Kelly, Angelo Kelly sowie Michael Patrick Kelly Teil der Sendung sein. 

Bevor die Fans das Ergebnis der Dreharbeiten sehen, plauderte Patricia Kelly ein wenig über die Zeit aus dem Nähkästchen. Im Interview mit "Bunte" verriet sie, dass es eine Reise "voller Emotionen" war, die sie an ihre Grenzen brachte:

Es gab Momente, die zu den schönsten gehörten, aber es gab auch solche, in denen ich mich fragte, warum ich mich auf diese Reise eingelassen habe. Vieles aus der Vergangenheit kam hoch und einiges davon wollte ich bestimmt nicht. Vor allem nicht vor laufender Kamera. Manchmal habe ich mich sehr nackt gefühlt, aber bin heute dankbar und froh, dass ich alles mit dem Zuschauer teilen kann. 

Weiterhin erzählte sie im Interview, dass der Halt in Paris sie am meisten emotional berührt hat. Ihr ist dort bewusst geworden, wie hart sie als Teenager bereits arbeiten musste, um "zu überleben". Auch dass die Geschwister die Orte bereisten, die stark durch ihre Eltern geprägt sind, war sehr emotional für alle Beteiligten. Patricia erklärte im Interview, dass sie ihre Tränen manchmal nicht mehr zurückhalten konnte:

Es sind sehr viele Tränen geflossen. Ich bin davon überrascht worden, denn ich hatte nicht damit gerechnet, dass ich mich so öffne. Irgendwann hat man die Kamera vergessen und ich habe mir erlaubt, den Moment zu leben und alles rauszulassen.

Die neue Dokureihe "The Kelly Family – Die Reise geht weiter" startet am 5. September um 20:15 Uhr auf RTLZWEI. Einschalten lohnt sich bestimmt!

Verwendete Quellen: Bunte

Lade weitere Inhalte ...