Pietro Lombardi: Er spricht über seine Zukunftspläne

Pietro Lombardi: Er spricht über seine Zukunftspläne - "Dann mache ich Schlager"

Nach seinem DSDS-Sieg hat sich Pietro Lombardi, 30, fest in der deutschen Popmusiklandschaft etabliert. Seine Songs erreichen regelmäßig die Top 10 der Charts und schon diverse Kollegen wollten mit ihm zusammenarbeiten. In Zukunft kann es jedoch sein, dass wir ganz andere Töne von der Frohnatur hören, denn offenbar überlegt Pietro im Alter das Genre zu wechseln. 

Pietro Lombardi: Wechselt er das Genre?

Die Karriere von Pietro Lombardi kann sich durchaus sehen lassen: Nicht nur wurde er durch "Deutschland sucht den Superstar" über Nacht im ganzen Land bekannt, sondern konnte in seiner bisherigen Karriere über 2,1 Millionen Tonträger verkaufen und gewann diverse Auszeichnungen. 

Musikalisch zu Hause ist der 30-Jährige im Popgenre. Hits wie "Phänomenal", "Cinderella" und "Señorita" sind wahre Ohrwürmer und dürfen in keiner Party-Playlist mehr fehlen. Anscheinend kann sich Pietro aber auch vorstellen, eine ganz andere Musikrichtung zu erobern. Dabei handelt es sich ausgerechnet um den guten alten Schlager. In einer Fragerunde auf Instagram wurde der Musiker vor Kurzem gefragt, wann er  in die Rente gehen möchte und was er dann plane. Die überraschende Antwort des frisch Vergebenen:

Ich denke, ich werde so mit 70, 75 Jahren in Rente gehen, so lange werde ich Musik machen. Jetzt bin ich im Pop-Bereich seit elf Jahren und irgendwann mal, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, dann mache ich Schlager.

Pietro Lombardi und Schlager - funktioniert das überhaupt? Natürlich! Das bewies der Sänger bereits in der Vergangenheit. 

Pietro Lombardi: Kein gänzlich unbekanntes Terrain

Ja, auch wenn Pietro Lombardi seine musikalische Schaffenszeit bisher fast ausschließlich der Popmusik widmete, hat er auch schon dem Schlager einen kleinen Besuch abgestattet. Gemeinsam mit seinem guten Freund Giovanni Zarrella nahm er 2019 den Song "Senza te (Ohne dich)" auf. Sowohl in Deutschland, Österreich und der Schweiz schaffte es die Coverversion der beiden Musiker in die Charts. Dies zeigt dem DSDS-Sieger, dass der Schlager definitiv eine lukrative Alternative für ihn wäre. Bis er es seinem italienischen Kumpel nachmacht, wird es jedoch noch ein paar Jahre dauern:

Giovanni, der kleine Bruder wird bald kommen und ein bisschen aufmischen. Aber paar Jahre hier... muss ich noch bisschen was machen.

Fans von Pietros jetzigem Musikstil können also aufatmen und noch vermutlich viele Popsongs von ihm in den nächsten Jahren hören. 

Verwendete Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...