Schlager: Andrea Kiewel - Überraschung zu Weihnachten

Schlager: Andrea Kiewel - Überraschung zu Weihnachten

Die wichtigsten Schlager-News der Kalenderwoche 47 im aktuellen Ticker von OKmag.de +++ Andrea Kiewel, 57, ist Weihnachten im TV zu sehen. +++ Florian Silbereisen, 41, ist bald wieder im Fernsehen zu sehen. +++ Helene Fischer, 38, wird von Mary Roos, 73, wertgeschätzt. +++ Bernhard Brink, 70, wird die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar verfolgen. +++ Roland Kaiser, 70, hat Angst seinen Text zu vergessen. +++

25. November: Andrea Kiewel ist Weihnachten im TV zu sehen 

Schlagerfans müssen auch in diesem Jahr wieder stark sein, denn nachdem bereits im vergangenen Jahr die "Helene Fischer Show" ausgefallen ist und 2020 auch nur ein Zusammenschnitt der schönsten Momente gezeigt wurde, fällt auch in diesem Jahr das besondere TV-Event der gesundheitlichen Lage zum Opfer. Fans haben sich über die Gründe fürchterlich aufgeregt, schließlich finden mittlerweile auch wieder Hallenkonzerte statt. 

Einen kleinen Trost gibt es dann doch, denn statt der "Atemlos"-Interpretin wird "ZDF-Fernsehgarten"-Moderatorin Andrea Kiewel die Zuschauerinnen und Zuschauer zu Weihnachten unterhalten. So wird sie am 1. Weihnachtsfeiertag in der Neuauflage der Kult-Rateshow "Dalli Dalli" zugegen sein. 

24. November: Florian Silbereisen ist bei "2022 – Das Quiz" dabei 

Für Schlagerfans ist es immer ein absolutes Highlight, wenn Florian Silbereisen eine Samstagabend-Show präsentiert, schließlich hat er stets hochkarätige Vertreter der Schlagerbranche bei sich zu Gast. Als Nächstes können sich die Fans auf sein "Adventsfest der 100.000 Lichter" am 2. Dezember freuen. Doch auch danach müssen jene nicht lange auf einen weiteren TV-Termin des Moderators warten, denn jetzt wurde bekannt, dass Florian am 30. Dezember im Ersten bei "2022 – Das Quiz", moderiert von Frank Plasberg, zu Gast sein wird. Neben ihm sind auch Günther Jauch, Jan Josef Liefers und Barbara Schöneberger mit von der Partie. 

23. November: Helene Fischer wird von Mary Roos gelobt

Nicht nur bei ihren Fans ist Helene Fischer allseits beliebt, sondern auch ihre Schlagerkolleginnen und -kollegen sind begeistert von dem Allroundtalent. Das wurde erst kürzlich wieder deutlich, denn Schlagerlegende Mary Roos kam in dem Podcast "Entscheider treffen Haider“ aus dem Schwärmen von der "Atemlos"-Interpretin gar nicht mehr heraus: 

Sie ist ein Superstar, und das zu Recht. Als ich sie das erste Mal gesehen habe, habe ich gedacht: Boah, was ist das für ein Talent, von der werden wir noch sehr viel hören. [...] Sie ist trotz des Erfolges sehr normal und natürlich geblieben, eine wunderschöne, kluge Frau, die singen kann wie keine andere.

Diese kleine Liebeserklärung kommt sicher auch bei Helene gut an. 

22. November: Bernhard Brink outet sich als WM-Fan

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar sorgt gerade für eine Schlagzeile nach der Nächsten. Keine WM war jemals so heiß diskutiert wie diese. Am meisten in der Kritik steht wohl die Weltanschauung der katarischen Regierung, denn aufgrund der dort verbotenen Homosexualität werden Betroffene in dem Wüstenstaat unterdrückt, diskriminiert, verhaftet und sogar mit dem Tod bestraft. Für viele ist es ein Grund, trotz der Affinität für Fußball, auf das Schauen der WM in diesem Jahr zu verzichten. Unter anderem hat Kerstin Ott bereits klargemacht, war sie von dem Fußball-Event in Katar hält. Im Gegensatz dazu lässt sich Schlagerstar Bernhard Brink von den Negativ-Schlagzeilen nicht beirren. Gegenüber "Meine Schlagerwelt" sagte er kürzlich:

Ich werde meinen Plan danach ausrichten, dass ich so viele Spiele wie möglich sehen kann. Natürlich schaue ich mir das an und werde es genießen.

Mit diesem Statement wird er sicher nicht bei allen gut ankommen. 

21. November: Roland Kaiser fürchtet sich vor einem peinlichen Patzer

Seit Jahrzehnten steht Roland Kaiser auf der Bühne und gibt seine Songs zum Besten. Eigentlich sollte er jene im Schlaf beherrschen. Das trifft allerdings auch auf den einen oder anderen Fan zu. Denn als der Sänger kürzlich in Düsseldorf auf seiner Tournee einen Zusammenschnitt seiner Klassiker "Haut an Haut", "Hier fing alles an" und "Flieg mit mir zu den Sternen" sang, bemerkte er, dass das Publikum ihm textlich in nichts nachstand. So sagte er:

Ich stelle an jedem Abend fest, wenn ich dieses Medley singe, dass viele junge Menschen, die unmöglich auf der Welt sein konnten damals, alles mitsingen können. Lippensynchron. Das macht mir Angst. Ich kann es mir also nicht leisten, meinen Text zu vergessen.

Wenn es wirklich mal dazu kommen sollte, dass Roland nicht weiter weiß, kann er sich sicher auf seine Fans verlassen, die ihm wieder auf die Sprünge helfen. 

Hier liest du die wichtigsten Schlager-Themen aus der vergangenen Woche: Schlager: Vicky Leandros - Karriereende ist offiziell!

Verwendete Quellen: "Perspektiven"-Tour Konzert Düsseldorf; Meine Schlagerwelt

Lade weitere Inhalte ...