Schlager: Beatrice Egli – "Ich habe das Matterhorn bestiegen"

Die Herausforderung ihres Lebens

Beatrice Egli, 33, hat es geschafft: Nach monatelanger Vorbereitung und einigen Zweifeln und Rückschlägen, hat der Schlagerstar endlich das Matterhorn bezwungen …

Beatrice Egli als Bergsteigerin

Überglücklich zeigt sich Beatrice Egli in ihrer Instagram-Story, nachdem sie das 4.487 Metern hohe Matterhorn bestiegen hat, einen der höchsten Berge der Alpen und mit seiner markanten Form eines der Wahrzeichen der Schweiz: "Ich bin zurück. Man glaubt es kaum, aber ich bin zurück. Ich habe es geschafft. Ich habe das Matterhorn bestiegen. Und ich bin runtergekommen. Das Runterkommen hat mich komplett zerrissen und kaputt gemacht."

Herausforderung Matterhorn

Schon vor einigen Monaten verkündete Beatrice Egli, dass sie im Rahmen der Initiative "100% Women Peak Challenge" das Matterhorn, den höchsten Berg der Schweiz, besteigen will. Das Ziel der Initiative ist es, in diesem Jahr Frauen auf alle 48 Viertausender der Schweiz zu bringen. Seit fast einem Jahr trainiert Beatrice Egli mit ihrer Personal-Trainerin Nikki Stalder (52) den Aufstieg, welche die Sängerin auch vor ihren Bühnenauftritten und Tourneen fit macht.

Voller Vorfreude stürzte sich die "Alles was du brauchst"-Sängerin auf ihre neue Herausforderung, hatte aber auch Zweifel:

Es ist ein schönes Gefühl zu wissen: 'Wow, da werde ich hochgehen'. Mein Training war wirklich ein Spaß – aber auch ein Moment, wo ich dachte: 'Nee Freunde, ich kann das nicht, ich schaffe das nicht'.

Mehr zu Beatrice Egli: 

 

 

Beatrice Egli: "Die Herausforderung meines Lebens"

Vor einigen Wochen musste der lange geplante Aufstieg kurzfristig wegen schlechter Wetterverhältnisse abgesagt werden. Doch Beatrice Egli übte sich in Geduld, wartete auf den richtigen Moment und kletterte bei strahlendem Sonnenschein auf den Gipfel. Schon frühmorgens ging es am gestrigen 19. August für den Schlagerstar los:

Als ich heute morgen um 4.30 Uhr aufgebrochen bin, kam mir alles so unwirklich vor. Doch einige Stunden später stand ich wirklich ganz dort oben, durfte die unfassbare Aussicht genießen und beim ganz tiefen Ein- und Ausatmen realisieren, was ich da geschafft habe. All das Training, der Schweiß, die Tränen, die Hoffnung und die Verzweiflung haben sich letztendlich ausgezahlt und ich kann euch gar nicht sagen, wie glücklich und immer noch ungläubig ich bin. Das war wirklich die Herausforderung meines Lebens.

Von Herzen dankt Beatrice Egli all ihren Helfern, die den Aufstieg für sie möglich machten. Jetzt kann sich die Sängerin ganz auf die Veröffentlichung ihres neuen Albums "Alles was du brauchst" konzentrieren, das am 27. August erscheint.

Verwendete Quellen: Instagram

Hättest du Beatrice Egli den Aufstieg zugetraut?

%
0
%
0
Themen