Schlager: Helene Fischer - Krasser Shitstorm

Schlager: Helene Fischer - Krasser Shitstorm

Die wichtigsten Schlager-News der Kalenderwoche 38 im aktuellen Ticker von OKmag.de +++ Helene Fischer, 38, muss Kritik einstecken. +++ Kerstin Ott, 40, bringt neue Musik auf den Markt. +++ Michelle, 50, ist nun Clubbesitzerin. +++ Roland Kaiser, 70, überrascht mit seiner Meinung zum Gendern. +++ Peter Maffay, 73, lüftet ein Geheimnis. +++

23. September: Helene Fischer wird für ihr Outfit kritisiert 

Kürzlich präsentierte Helene Fischer bei einer Pressekonferenz in Köln das Show-Programm für ihre anstehende Tournee im nächsten Jahr. Zu diesem besonderen Event trug sie einen roten Pullover mit aufgedrucktem Kussmund des spanischen Luxuslabels Loewe. Satte 650 Euro kostete das Kleidungsstück. Dazu hatte die Schlagersängerin noch Sock-Sneaker vom französischen Luxuslabel Balmain an, die für stolze 1.095 Euro zu erwerben sind. Der Gesamtpreis für das Outfit von 1.745 Euro wurde im Netz heiß diskutiert. Viele Fans finden die Preise unverhältnismäßig und schreiben:

Gut zu wissen, dass Helenes Schuhe und Sweatshirt zusammen mehr kosten, als ich im Monat verdiene...

Nicht mal für geschenkt würde ich die nehmen.

Auch wenn ihre Outfitwahl bei einigen Menschen auf Unmut stößt, so ist doch das Wichtigste, dass Helene selbst sich in ihrer Kleidung wohlgefühlt hat!

22. September: Kerstin Ott präsentiert ihren neuen Song "Mädchen" 

In nur wenigen Wochen wird Kerstin Ott eine neue Platte auf den Markt bringen. Auf ihrem "Best OTT"-Album befinden sich all ihre Mega-Hits wie beispielsweise "Regenbogenfarben". Allerdings hat die Schlagersängerin auch eine kleine Überraschung für ihre Fans, denn es befinden sich auch vier neue Songs auf ihrer neuen Platte. Einer davon wird schon vorab ab Freitag veröffentlicht, wie sie kürzlich auf ihrem Instagram-Account zugab: 

Am Freitag gibt’s neue Musik.

Bei dem neuen Track handelt es sich um "Mädchen". Auch wenn der Song erst morgen veröffentlicht werden soll, so wollte sie ihren Followern schon ein paar Eindrücke präsentieren: 

Ich habe einen neuen Song am Start, den darf ich eigentlich noch gar nicht zeigen, aber ein paar Sekunden will ich euch auf jeden Fall nicht vorenthalten.

Allzu lange müssen Kerstins Fans nicht mehr warten, bis sie ihr gesamtes neues Album in den Händen halten können. "Best Ott" kommt am 7. Oktober 2022 in den Handel. 

21. September: Michelle eröffnet einen Club in Dortmund

Bei ihren Konzerten bringt Schlagerstar Michelle immer die Fans mit ihren Songs zum Tanzen. Nun will sie dies auch in ihrer eigenen Diskothek tun. Das Tanzlokal "Fox" eröffnete 2017 in Dortmund. Leider machte die Corona-Pandemie dem Club schwer zu schaffen und musste schließlich schließen. Im Interview mit RTL verriet Michelle nun, dass sie dem Etablissement neues Leben einhauchen möchte und es in eine echte Schlager-Disco mit DJs und Live-Auftritten verwandeln möchte. Die Schlagersängerin ist sich sicher, dass in ihrem Club die Menschen viel Spaß haben werden:

Die Menschen wollen das und die Menschen brauchen das und die Menschen sollen es auch wieder haben.

Alleine steht die 50-Jährige nicht vor diesem großen Projekt, so unterstützt ihr Manager Markus Krampe sie in jeder Hinsicht:

Wir sind ja alle Menschen, wir wollen miteinander sprechen, kommunizieren, wir wollen Spaß haben, tanzen und da ist das der ideale Ort.

Wir wünschen Michelle mit ihrem neuen Geschäft, welches am 1. Oktober 2022 seine Tore öffnen wird, viel Erfolg!

20. September: Roland Kaiser will nicht "starrköpfig werden"

In der Schlagerbranche gehört Roland Kaiser schon zum alten Eisen, doch seine Musik ist nach wie vor so erfolgreich wie schon vor einigen Jahrzehnten. Das liegt vor allem daran, dass der Schlagerstar nicht an alten Prinzipien festhält, sondern stets mit dem Zeitgeist geht. Inspirieren lässt er sich insbesondere von seinen Kindern, wie er kürzlich im Gespräch mit "t-online" verriet:: 

Ich stehe im ständigen Diskurs mit meinen Kindern. Der Satz, den ich früher nicht so ganz verstanden habe, "Kinder halten jung", den begreife ich heute. Ich lerne von ihnen, ihre Perspektive einzunehmen und diese mit meiner abzugleichen. Ich will nicht starrköpfig und stur werden. Durch den Diskurs mit meinen Kindern bleibe ich neugierig und jung.

Ein Bereich, wo er sich von den jüngeren Generationen beeinflussen lässt, ist die Sprache. Das Gendern ist seit einiger Zeit ein großes Thema in der Gesellschaft und auch wenn Roland Kaiser mit einem anderen Sprachgebrauch aufgewachsen ist, so ist er den Veränderungen gegenüber aufgeschlossen: 

Man muss die Sprache korrigieren. Manche Begriffe und Redewendungen sind Hunderte von Jahren alt. Das ist nicht immer zeitgemäß. In der Sprache entwickelt sich ein neues Bewusstsein, und wir müssen uns dieser Entwicklung stellen.

19. September: Überraschende Offenbarung von Peter Maffay 

Derzeit sitzt Peter Maffay auf einem begehrten roten Jurysessel von "The Voice of Germany" und sammelt fleißig Talente für sein Team. Er gilt als ein absolutes Vorbild in der deutschen Musikindustrie, doch auch er hat sich Mal einen Fauxpas geleistet. Im Interview mit dem ProSieben-Magazin "Red" verriet Maffay nämlich, dass er einst hinter Gittern saß:

Ich war übrigens tatsächlich mal im Knast.

Wie bitte? Natürlich ließ der Sänger jene Aussage nicht in der Luft schweben, sondern erklärte, wie es zu diesem Umstand kam:

Ich habe einen Unfall verursacht und musste dann, bis die Umstände geklärt waren, für ein paar Stunden wirklich hinter Gitter. Das ist viele Jahre her. Es passierte in Neuseeland und es ist auch niemand zu Schaden gekommen. Aber die Polizei war rigoros und ich saß dann mit anderen Häftlingen in einer Zelle und wartete, bis das Urteil gefällt war.

Glücklicherweise konnte die Situation schnell geklärt werden und der Musiker nach einigen Stunden die Zelle wieder verlassen. 

Verwendete Quelle: Red; t-online; RTL; Instagram 

Hier liest du die wichtigsten Schlager-Themen aus der vergangenen Woche: Schlager: Eric Philippi - Überfordert mit plötzlichen Ruhm? "Fühlt sich surreal an"

Lade weitere Inhalte ...