Stefan Mross: Jetzt rastet er aus! "Lasst mich einfach in Ruhe"

Stefan Mross: Jetzt rastet er aus! "Lasst mich einfach in Ruhe"

Für Stefan Mross, 46, und Anna-Carina Woitschack, 30, ist es gerade eine schwere Zeit: Das Schlager-Traumpaar hat sich vor wenigen Wochen offiziell getrennt. Da sie ihre ganze Beziehung, vom Kennenlernen über den romantischen Antrag bis hin zur TV-Hochzeit öffentlich ausgetragen haben, ist auch ihre Trennung vom großen Interesse für die Fans und wild diskutiert. Als Personen des öffentlichen Lebens wissen die beiden auch damit umzugehen, doch eine Sache will der "Immer wieder sonntags"-Moderator nicht mehr auf sich sitzen lassen. 

Stefan Mross: Ehe-Drama mit Anna-Carina Woitschack wird öffentlich ausgetragen

Eigentlich schien alles wie im Märchen bei Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack. Allerdings kam ihr gemeinsames Glück bereits vor einigen Monaten ins Wanken. Die Wurzel allen Übels: die RTLZWEI-Sendung "Skate Fever", an der Anna-Carina mit Erfolg teilnahm. Für die Dreharbeiten musste sie jedoch die Entfernung von ihrem Ehemann in Kauf nehmen. Der "Immer wieder sonntags"-Moderator kam damit leider gar nicht zurecht und ihre Ehe bekam Risse. So verriet der 46-Jährige vor wenigen Monaten der "Bild", nachdem die ersten Gerüchte in Bezug auf eine Ehe-Krise die Runde machten:

Anna-Carina und ich hatten drei schwierige Monate, wir waren viel getrennt. [...] Anna pendelte zwischen Rust und Köln. Damit ging es mir nicht gut, seelisch wie moralisch. Ich konnte nicht damit umgehen, dass wir nicht mehr 24 Stunden am Tag zusammen waren.

Im gleichen Atemzug betonte Stefan Mross, dass das Paar jedoch an ihren Problemen arbeiten wird, um hoffentlich wieder auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Leider starb die Hoffnung vor einigen Tagen, denn zur Enttäuschung ihrer Fans teilten die Schlagerstars die traurige Wahrheit mit, dass sie von nun an getrennte Wege gehen. In ihrem Statement auf Instagram hieß es unter anderem: "Das Leben hielt in letzter Zeit viele Herausforderungen für uns bereit, zu viele ... (...) Wenn einer sagen kann 'In guten wie in schlechten Zeiten', dann wir … (...) Wir hatten eine wunderschöne Zeit, haben uns durch manchen Sturm gekämpft und können uns immer noch respektvoll in die Augen schauen. Getrennt und doch zusammen, Individuen und doch eine Einheit. Seelenverwandt und nun geht jeder seinen eigenen Weg."

Stefan Mross: Jetzt schlägt er zurück

Für Stefan Mross ist es leider die dritte gescheiterte Ehe. Von 2006 bis 2012 war er mit der Schlagerkollegin Stefanie Hertel verheiratet und bekam die gemeinsame Tochter Johanna. Ein Jahr nach der Scheidung ging der "Immer wieder sonntags"-Moderator den Bund der Ehe mit Susanne Schmidt ein. Mit ihr war er drei Jahre verheiratet und Tochter Paula und Sohn Valentin stammen aus dem Bündnis. 2020 gab Stefan Mross dann Anna-Carina Woitschack das Ja-Wort und die Hoffnung war groß, dass diese Ehe für immer hält. Doch das Leben spielt manchmal leider anders und so kam es nun auch zu der Trennung der beiden. Das Schlagermagazin "Schlager.de" hat auf die Anzahl der gescheiterten Beziehungen von Mross kürzlich aufmerksam gemacht und einen Artikel "Stefan Mross: Warum hält es keine Frau mit ihm aus?" veröffentlicht. Für den 46-Jährigen war dies eine Spur zu viel, so kommentierte er den bei Facebook geteilten Artikel höchstpersönlich:

Warum habt ihr eigentlich so wenige Likes? Na ja, wundert mich nicht … ihr habt wirklich nicht alle Pflaumen am Baum. Lasst uns und mich einfach in Ruhe.

Auch seine Fans stellen sich hinter den Moderator und schrieben unter anderem: "Lasst ihn endlich in Ruhe."

Verwendete Quellen: Bild; Instagram; Facebook

Lade weitere Inhalte ...