Vanessa Mai & Andrea Berg: Sensation! Damit hat niemand gerechnet

Vanessa Mai & Andrea Berg: Sensation! Damit hat niemand gerechnet

Haben Vanessa Mai, 30, und Andrea Berg, 56, das Kriegsbeil begraben? Die beiden Schlagerstars bringen nun tatsächlich ihre erste gemeinsame Single heraus …

Familienzoff hinter den Kulissen?

Seit Jahren kursieren Gerüchte über das angeblich schwierige Verhältnis zwischen Vanessa Mai und Andrea Berg, ihrer Stief-Schwiegermutter. Die "Sommerwind"-Interpretin ist seit 2017 mit Andreas Ferber, 39, verheiratet, dem Sohn von Bergs Ehemann Uli Ferber, 62. 2018 soll es hinter den Kulissen der "Willkommen bei Carmen Nebel"-Show zu einem Vorfall gekommen sein, der die Beziehung der beiden Frauen nachhaltig beeinträchtigt habe.

Damals wurde Andrea Berg noch von ihrem Stiefsohn Andreas Ferber gemanagt. Laut Informationen der "Bild" traf ein aufwendiges Bühnenoutfit nicht rechtzeitig zum Auftritt ein, weshalb die Schlager-Ikone in Lederhose und weißer Bluse auftreten musste. Für die Show betreute Ferber unter anderem auch Ehefrau Vanessa Mai, weshalb sich Berg angeblich vernachlässigt fühlte und die Zusammenarbeit anschließend beendete.

Seitdem wurden Andreas Berg und Vanessa Mai nur noch selten gemeinsam in der Öffentlichkeit gesehen. Anfang des Jahres sorgte die 30-Jährige zudem mit einem TikTok-Video für Aufsehen, mit dem sie neue Gerüchte um einen Streit mit ihrer Stief-Schwiegermutter entfachte.

Vanessa Mai und Andreas Berg veröffentlichen Duett "Unendlich"

Umso größer ist nun die Überraschung, dass Vanessa und Andrea schon in wenigen Tagen ihren ersten gemeinsamen Song herausbringen werden. Gegenüber der "Bild" bestätigte das Management der "Du hast mich tausendmal belogen"-Sängerin die Neuigkeiten:

Das Duett von Andrea und Vanessa ist auf dem neuen Album 'Ich würd's wieder tun', das am 29. Juli veröffentlicht wird.

Die Single "Unendlich" und das dazugehörige Musikvideo werden sogar bereits am Freitag, 8. Juli, erscheinen, wie Vanessa nun selbst via Instagram verraten hat.

Sie veröffentlichte auf dem sozialen Netzwerk ein Foto des Covers, auf dem sie vertraut den Kopf auf die Schulter ihrer Schwiegermutter legt und gleichzeitig ihre Hand hält. Ein klares Statement!

Einander die Hand reichen und gemeinsam stärker sein. Das Licht teilen, um es größer zu machen. Zusammenstehen. Es ist egal, woher wir kommen, wie wir aussehen oder wen wir lieben. Wir blicken alle zum selben Himmel und können mit diesem Bewusstsein so viel mehr erreichen und überstehen. Es fühlt sich an, als könnten wir mit dieser Kraft eins sein: UNENDLICH …

Metamorphose ist jetzt wie ein perfekter Kreis, der sich schließt. Denn dieser Song ist ursprünglich einer der Songs, die ich damals 2019 für das Album aufgenommen hatte, das ich am Ende verworfen hatte. Ihr erinnert euch? Also noch mal: Irgendwie schließt sich der Kreis am Ende. Wir sind wieder am Anfang. Und doch weiter. Same but different, aber am Anfang …,

schreibt Vanessa zu dem Posting.

Wir sind schon jetzt super gespannt und sicher, dass der Song ein Mega-Erfolg wird!

Genutzte Quellen: Bild, Instagram

Lade weitere Inhalte ...