Vanessa Mai: Reaktionen auf ihren Horror-Unfall

Mit Gesicht an Pool-Rand geknallt

Vanessa Mai, 28, ist mit dem Gesicht auf eine Pool-Kante geknallt. Wie geht es der Schlagersängerin jetzt?

Vanessa Mais Horror-Unfall

Bäm, voll ins Gesicht! Am Wochenende knallte Vanessa Mai mit ihrem Kopf gegen die Kante ihres Pools. Seit einiger Zeit urlaubt die „Der Himmel reißt auf“-Sängerin mit ihrem Mann und Manager Andreas Ferber in Kroatien. Dort wollten sich die beiden einer Vertrauenschallenge im Internet stellen. Dabei hält ein Partner den anderen fest und lässt ihn am Beckenrand in Richtung Wasser hinunter. Mit Körperspannung und gegenseitigem Vertrauen soll die Challenge gelingen. Doch bei Vanessa Mai und ihrem Mann ging es schief.

Das könnte Dich auch interessieren:

Haarpflege: Diese Sprühkur löst 10 Probleme in 5 Sekunden

Wimpernseren im OK! Test: Das sind unsere Top 5

Kleider unter 50 Euro – und mit Schlank-Effekt

 

Vertrauenschallenge ging schief

Beim Hinabgleiten verliert Andreas Ferber das Gleichgewicht und seine Liebste knallt mit voller Wucht gegen den Rand des Pools. Er versucht noch die Sängerin zu fangen, aber da ist sie ihm schon entglitten. Man hört nur noch "Ouh!" und ein Schimpfwort, das mit "Sch..." anfängt. Doch wie schlimm hat es Vanessa Mai erwischt?

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

HAPPY SUNDAY EVERYONE 😅

Ein Beitrag geteilt von VANESSA MAI (@vanessa.mai) am

 

Hart im Nehmen

Kurz nach dem Vorfall meldet sich der Schlagerstar auf Instagram zu Wort. In ihrer Story dankt sie ihren Fans für die Genesungswünsche und die besorgten Anfragen, um dann auf ihren Zustand zu sprechen zu kommen:

Mein Gesicht ist noch ganz, meine Ellenbogen blau... Macht euch keine Sorgen…bin hart im Nehmen, ist alles gut.

Puh, Glück gehabt! So ein Sturz hätte auch ganz anders ausgehen können.

Einen Wermutstropfen müssen Vanessa Mai und ihre Fans allerdings schlucken: Die für den Herbst geplante "Für immer"-Tournee muss wegen der Corona-Pandemie in den Mai 2021 verlegt werden.