Vicky Leandros: Wie schlecht geht es ihr wirklich?

"Habe gemerkt, dass etwas nicht stimmt"

Nach einem Schwächeanfall auf der Bühne musste Vicky Leandros, 69, bis auf Weiteres alle geplanten Konzerte und Auftritte absagen. Ihre Fans sind nun in großer Sorge …

Vicky Leandros muss Konzert unterbrechen

Vor wenigen Tagen kam es in Osnabrück während eines Konzerts von Vicky Leandros zu einem beunruhigenden Zwischenfall: Die 69-Jährige musste ihre Performance kurzzeitig unterbrechen und beendete ihren Auftritt schließlich sichtlich angeschlagen.

Nun meldete sich die Schlagersängerin mit einem Statement via "Bild" zu Wort:

Ich weiß, dass sich viele Fans nach meinem Konzert in Osnabrück Sorgen um mich gemacht haben. Das rührt mich sehr! Es geht mir schon wieder besser, aber mein Arzt hat mir jetzt bis auf Weiteres absolute Ruhe verordnet.

Außerdem seien alle geplanten Konzerte und Auftritte bis auf Weiteres abgesagt.

Mehr zu Vicky Leandros liest du hier:

 

 

Diagnose: Verschleppter Infekt

Aber wie schlecht geht es Leandros wirklich und was war in Osnabrück auf der Bühne passiert? Die "Ich liebe das Leben"-Interpretin verrät: "Ich habe schon auf der Bühne gemerkt, dass etwas nicht stimmt, dass ich keine Kraft hatte und nicht mehr richtig singen konnte, aber ich wollte das Konzert nicht abbrechen." Eine Untersuchung ihres Arztes ergab, dass sie einen Infekt verschleppt hatte.

Eine eigentlich harmlose Infektion. Doch Vicky Leandros bemerkte den Infekt nicht, was dramatische Konsequenzen haben kann. Denn eine Nicht-Behandlung kann das Herz angreifen. Nun muss die Musik-Ikone wieder richtig gesund werden, vor Mitte November könne sie nicht auf die Bühne zurück.

 

Genutzte Quellen: Bild

Hörst du gerne die Musik von Vicky Leandros?

%
0
%
0
Themen