"Schlimme Erinnerungen": Lady Gaga wurde sexuell belästigt

Nicht ihre gesanglichen Qualitäten wurden geschätzt

Es ist oft ein harter Weg, den Talente gehen müssen, bis sie tatsächlich Erfolg haben. So auch Popstar Lady Gaga, 28, die nun erstmals offen über die schrecklichen Erfahrungen sprach, die sie zu Beginn ihrer Karriere in der Musikbranche machen musste.

Während Gaga es ernst meinte, und mit ihrer Musik ganz groß raus wollte, nutzten die Männer, mit denen sie zu dieser Zeit zusammen arbeitete, ihre Situation schamlos aus. Die „Born this Way“-Sängerin wurde sexuell belästigt.

Situationen, die sie niemandem wünscht

„Ich habe wirklich schlimme Erinnerungen an damals“, sagte Lady Gaga gegenüber der britschen Zeitung „The Times“. „Es gab viele Situationen mit Männern zusammen im Studio, die einfach niemandem wünsche“, erklärt die Sängerin.

"Person, die man belästigen kann"

Sie sei nicht aufgrund ihrer Stimme geschätzt worden, sondern man habe sie „als Person, die man belästigen und missbrauchen kann“, gesehen. Mit ihrer Offenheit über die damaligen Erlebnisse will Gaga jungen Newcomern zeigen, dass sie nicht alleine sind.

Gaga will Newcomern Mut machen

Niemand muss sich so etwas gefallen lassen“, sagt sie und verspricht: „Wenn man hart arbeitet und an sich glaubt, dann schafft man es auch selbst“. Gaga selbst bezeichnet sich als Feministin und will anderen Frauen in ähnlicher Lage versuchen, zu helfen.

„Das Showbusiness ist voller Haie. Man muss lernen stark genug zu sein, damit man nicht abhängig von anderen ist“, erklärt sie und will als gutes Beispiel voran gehen, aber auch zeigen, dass ihr der Erfolg nicht auf dem Silbertablett serviert wurde.

Wie gut, dass Lady Gaga es geschafft hat und glücklich ist, mit ihrem Freund Taylor Kinney, der sie liebt, wie sie ist. Der weine übrigens, wenn sie "auf der Bühne singt".

Themen