Schock! Britney Spears' Ex-Freund von Taliban abgeschossen

John Sundahl arbeitete als Pilot in Afghanistan

Britney Spears trauert um ihren Ex-Freund. Die Sängerin ist mit Charlie Ebersol liiert. Im September besuchte sie das Centro Oberhausen und stellte ihre Unterwäsche-Linie vor.

Das ist ein großer Schock für Britney Spears, 33! Der Ex-Freund der erfolgreichen Sängerin wurde bei einem Anschlag der Taliban in Afghanistan abgeschossen, während er am Steuer eines Helikopter saß. John Sundahl, der im Krisengebiet als ziviler Pilot arbeitete, wurde nur 44 Jahre alt und war mit der Künstlerin im Jahr 2007 zusammen.

Er war dort, um zu helfen und das kostete ihn sein Leben. Wie „The Daily Mirror“ nun berichtet, ist der ehemalige Freund der Pop-Prinzessin bei einem Flug aus der Hauptstadt Kabul ums Leben gekommen. Dort arbeitete er bereits seit mehreren Monaten und flog durch das ganze Land. 

"Es bricht mir das Herz"

Sein Bruder Karl erzählt dem Blatt: „Es bricht mir das Herz. John war dort, um das Land wieder aufzubauen. Er versuchte, den Leuten zu helfen und sprach oft von dem Chaos in dem Land.“

Britney Spears hat er 2007 bei einem Treffen der anonymen Alkoholiker in Los Angeles getroffen. Immer wieder betonte sie, wie sehr er ihr geholfen habe, mit der Sucht umzugehen. 

Britney hielt ihn für einen tollen Mann

Es gab sogar Verlobungsgerüchte bei den beiden. Nach ihrer Trennung blieben sie Freunde. Britney Spears selbst soll „am Boden zerstört sein“, wie das Blatt eine Quelle zitiert. „Britney hielt ihn für einen liebevollen Mann“, heißt es weiter.

Britney Spears selbst ist seit wenigen Monaten wieder glücklich verliebt und zeigt sich regelmäßig mit ihrem neuen Freund Charlie Ebersol.

 

 

 

Ett foto publicerat av Britney Spears (@britneyspears)