Schock für Jens Büchner! So knapp entging er dem Tod

"Goodbye Deutschland"-Auswanderer konnte Horror-Crash auf der Autobahn verhindern

Jens Büchner, 45, alias "Chaos-Jenser" zieht das Unglück ja gerne mal an, tappt bekanntlich mit Schwung in so manches Fettnäpfchen. An diesem dramatischen Vorfall trägt er allerdings ganz und gar keine Schuld. Nach einem Auftritt auf Mallorca war er mit ein paar Freunden auf dem Weg nach Cala Millor - als ihm plötzlich ein Geisterfahrer begegnete ... 

Beinahe-Crash auf Autobahn

Das war knapp! Jens Büchner, bekannt aus der VOX-Sendung "Goodbye Deutschland", hatte gerade seinen Auftritt in Paguera beendet, fuhr nichtsahnend mit seinen drei Freunden in das neunzig Kilometer entfernte Cala Millor, als plötzlich ein Falschfahrer auf der Autobahn auf ihn zugerast kam. Im Gespräch mit der Website "mallorca-24hours.com" erinnert sich der TV-Auswanderer:

Der Auftritt war super, meine Freunde und ich waren gut drauf. Plötzlich kam mir aus der Dunkelheit ein Auto mit extrem hellem Licht entgegen. Ich konnte das so schnell nicht ordnen, aber ich erkannte, dass es wohl keine Rücklichter sind!

Doch der Vater von Sohn Leon reagierte blitzschnell:

Unter Schock erkannte ich, dass es sich um einen Geisterfahrer auf der MA-15 handelte. Ich wusste gar nicht, was ich machen sollte, unfassbar, dass einen so etwas selbst erwischt. – Wir wechselten die Spur. Es waren höchstens zwei Zentimeter Luft zwischen mir und dem anderen Auto.

Jens Büchner feierte 2. Geburtstag 

Wie viel Glück "Chaos-Jenser" hatte, wurde ihm wenig später bewusst. In Cala Millor angekommen, ließ er es sich mit seinen Freunden erst mal gut gehen, wie er der mallorquinischen Website erzählt:

Nachdem wir sicher in Cala Millor ankamen, feierten wir unseren 2. Geburtstag in der Diskothek ‘Karussel.

Erfolg als Sänger?

Nachdem er einige Job-Tiefschläge einstecken müsste, versucht sich der 45-Jährige seit einiger Zeit als Schlagersänger. Nach seinem ersten Lied "Pleite, aber sexy" will Jens nun mit seinem Song "Arme Sau" den Massen auf Mallorca einheizen. Ob der gelernte Finanzwirt auch weiterhin seinen Lebensunterhalt auf der Sonneninsel Mallorca bestreiten kann?