Schock für Taylor Swift: Ihre Mama Andrea hat Krebs

Die Krankheit wurde bei einer Routine-Untersuchung festgestellt

Schock-Diagnose: Andrea Swift ist an Krebs erkrankt. Taylors Mama ist immer an der Seite ihrer berühmten Tochter. Jetzt muss Taylor Swift ganz stark sein und die fürsorgliche Rolle übernehmen.

Schlimme Zeiten für Taylor Swift: Die süße Sängerin teilte heute via Internet-Dienst "Tumblr" eine Nachricht, die auch für alle Fans schockierend ist... Bei einer Routine-Untersuchung wurde bei Mama Andrea Swift, 57, Krebs diagnostiziert. In dem emotionalen Brief beschreibt die 25-Jährige, wie es ihr damit geht und bedankt sich bei allen für die Anteilnahme.

Diagnose Krebs

Manchmal geht es ganz schnell. Ein kurzer Moment, eine Unachtsamkeit oder ein Gang zum Arzt, der sich als alles veränderndes Erlebnis herausstellen wird...

Bei der Mama von Taylor Swift passierte jetzt genau das. Auf Bitte ihrer berühmten Tochter und ihres Sohnes ließ sich Andrea beim Fachmann nun komplett durchchecken - ohne große Bedenken.

Der Gesundheitszustand war gefühlsmäßig einwandfrei, keine Zimperlein, keine Schmerzen - im Gegenteil: Andrea fühlte sich sogar topfit. Doch der zuständige Arzt musste Taylors Mutter dann wenige Tage später die schreckliche Nachricht überbringen, dass sie an Krebs erkrankt sei.

Ein wichtiger Kampf

Taylor schreibt sich ihren Schock ein wenig von der Seele und wendet sich in einem emotionalen Brief an ihre Fans. Unter anderem heißt es in dem Post:

 

Ich möchte die Details über ihre Krankheit und die Behandlung privat halten, doch sie wollte, dass ihr es wisst. Danke, dass euch meine Familie so wichtig ist, dass sie wollte, dass ich diese Information mit euch teile. Ich hoffe und bete dafür, dass ihr niemals solch eine Nachricht bekommt. Sie wird nicht so viel auf Tour mit dabei sein können, sie hat jetzt einen wichtigen Kampf vor sich.

 

Hier gibt es den vollständigen Text. Taylor und ihre Mama sind seit jeher sehr eng miteinander. Andrea begleitet ihren Nachwuchs auf die Tourneen dieser Welt, ist sogar in einigen Video-Clips der blonden Pop-Prinzessin zu sehen.

Jetzt braucht Taylor ganz viel Kraft, um die kommende Zeit gemeinsam mit ihrer Familie zu überstehen.