Schock für Tom Hanks! Frau Rita Wilson hat Brustkrebs

Die Schauspielerin hat sich die Brüste entfernen lassen

Schock für eines der berühmtesten Paare in Hollywood. Bei Rita Wilson, 58, wurde Brustkrebs diagnostiziert. Die Schauspielerin und Filmproduzentin, die seit 1988 mit Oscar-Preisträger Tom Hanks, 58, verheiratet ist, hat sich aufgrund ihrer Erkrankung zu einer drastischen aber wohl notwendigen Maßnahme entschieden - sie ließ sich die Brüste entfernen.

Es ist ein persönlicher Schicksalsschlag, den die „Girls“-Darstellerin, die ebenfalls am Broadway spielt, mit der Öffentlichkeit teilt. Gegenüber „People“ hat sie darüber gesprochen. 

Bereits Anfang Mai wieder zur Arbeit 

Ich habe mir eine Auszeit von dem Stück ‚Fish in the Dark‘ genommen, um mich um ein persönliches Gesundheitsproblem zu kümmern“, so Wilson, deren Rückkehr auf die Theaterbühne für Anfang Mai vorgesehen ist. 

Letzte Woche, mit meinem Ehemann an meiner Seite und der Liebe und Unterstützung meiner Familie und meinen Freunden, habe ich mich wegen Brustkrebs einer bilateralen Mastektomie und Rekonstruktion unterzogen, nachdem bei mir ein invasives lobuläres Karzinom diagnostiziert wurde

, so Rita Wilson weiter. 

Eine frühe Diagnose ist lebenswichtig

Sie macht auch darauf aufmerksam, dass die Erkrankung erst von einem zweiten Arzt festgestellt wurde. Die Chancen auf eine vollständige Heilung stehen allerdings gut. „Warum? Weil es früh entdeckt wurde, ich tolle Ärzte habe und mir eine zweite Meinung eingeholt habe.“

Darum das öffentliche Geständnis

Mit diesem Geständnis will sie anderen Menschen helfen. „Ich hoffe, dass es andere ermutigt, sich eine zweite Meinung einzuholen und auf die Instinkte zu vertrauen, wenn man das Gefühl hat, das etwas nicht stimmt.“