Schock! Fynn Henkel stirbt bei Sziget-Festival

Nachwuchsschauspieler offenbar von einem Ast erschlagen

Trauer um Nachwuchsschauspieler Fynn Henkel: Er starb auf einem Festival in Budapest. Nachwuchsschauspieler Fynn Henkel wurde laut Medienberichten von einem Ast erschlagen. Fynn Henkel (Mitte) mit Moritz Bleibtreu (l.) und Oliver Ewy (r.) auf der Filmpremiere von

Der Jungschauspieler Fynn Henkel war an der Seite von Moritz Bleibtreu, 44, im Film „Die schwarzen Brüder“ zu sehen und spielte 2010 in der Serie „Tiere bis unters Dach“ mit. Nun ereignete sich ein tragischer Unfall. Auf einem Festival kam das Nachwuchstalent mit gerade mal 18 Jahren ums Leben.

Eigentlich sollten es Tage voller Spaß werden. Fynn Henkel fuhr zum Sziget-Festival nach Budapest um sich zu amüsieren, doch es sollte alles anders kommen. Die Feier nahm für den Jugendlichen ein dramatisches Ende.

Verhängnisvolles Unwetter

Laut ungarischen Medienberichten wurde der Junge von einem Ast in seinem Zelt erschlagen. Das Unglück soll sich am Dienstagvormittag ereignet haben, teilte der Veranstalter des Festivals mit. Demnach habe Fynn auf der Donau-Insel Óbudai-sziget gecampt. Es sei zu einem schweren Unwetter gekommen im Zuge dessen ein Ast auf das Zelt des Nachwuchsschauspielers gefallen sei, als dieser noch schlief und ihn tötete. Dem Veranstalter zufolge habe er unerlaubt abseits des Festivalgeländes gezeltet.

"Zutiefst schockiert"

Laut „blikk.hu“ zeigten sich die Verantwortlichen des Festivals „zutiefst schockiert“ von den tragischen Ereignissen. In einem Statement teilten sie mit:

Das Festival war schon vorbei, als heute 11.30 Uhr ein Ast auf ein Zelt fiel, das außerhalb des Festivalgeländes aufgebaut war, in einem gefährlichen Bereich, wo es verboten ist zu zelten.

Wiederbelebungsversuche scheiterten

Die Sanitäter eilten noch zur Hilfe, alle Wiederbelebungsversuche blieben jedoch ohne Erfolg. "Szigets medizinisches Personal tat sein Bestes, um dem schwerverletzten Camper zu helfen, hatte jedoch keinen Erfolg", hieß es weiter in dem Statement. Fynn Henkel starb noch am Unfallort

Die Polizei habe nun laut Medienberichten die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.