Schockbeichte! Lady Gaga wurde mit 19 vergewaltigt

Ein Musikproduzent verging sich an der Sängerin

Schockbeichte! Lady Gaga berichtete jetzt, dass sie mit 19 Jahren vergewaltigt wurde. Durch ihren Lebensgefährten Taylor Kinney kann sie endlich wieder lachen. Auch musikalisch schlägt Lady Gaga durch die Zusammenarbeit mit Tony Benett neue Wege ein.

Jeder Anfang ist schwer, doch Lady Gagas, 28, Einstieg in die Musikbranche war besonders schrecklich! Nachdem sie bereits offen über das Thema sexuelle Belästigung in ihrem Job gesprochen hat, beichtete sie jetzt erneut einen unglaublichen Vorfall aus der Vergangenheit: Sie wurde zu Beginn ihrer Karriere mit nur 19 Jahren vergewaltigt.

Nach fast 10 Jahren bricht Lady Gaga das Schweigen

Damit hätte wohl niemand gerechnet! Lady Gaga verriet in der Radioshow von Moderator Howard Stern

Ich habe einige schlimme Dinge erlebt, über die ich jetzt sogar lachen kann. Denn ich habe viele Therapien gemacht. Zu einem gewissen Zeitpunkt war ich nur noch ein Schatten meiner selbst.

So verharmlost die Popdiva das Geschehene auch darstellt, mit „schlimmen Dingen“ ist tatsächlich eine Vergewaltigung gemeint. Der Täter war 20 Jahre älter als die damals 19-Jährige. Wer genau es ist, wollte Gaga allerdings nicht verraten. Stattdessen erzählt sie jedoch, dass sie ihren Peiniger nach der Tat noch einmal wiedergesehen hat: 

Ich war wie gelähmt vor Angst.

Sexueller Missbrauch ist ein Alltagsproblem

Und leider ist es nicht bei einem Vorfall geblieben. Gegenüber der britischen Zeitung „The Times“ äußerte sich die 28-Jährige bereits über ein großes Problem in der Musikbranche.

Es gab viele Situationen mit Männern zusammen im Studio, die ich einfach niemandem wünsche.

Immer wieder wurde sie von Branchen-Haien sexuell belästigt. Mittlerweile hat Lady Gaga jedoch eingesehen, dass es nichts bringt, die Vorkommnisse totzuschweigen. 

Ich habe es mir ja selbst nicht eingestanden. Und dann kam ich drauf: All das Trinken und der ganze Nonsens müssen eine Ursache haben, der ich auf den Grund gehen muss, sonst wird es nicht besser.

Am Ende macht sie nicht nur eine Therapie um die Vergewaltigung aufzuarbeiten, sondern auch einen Drogenentzug. Durch ihrer Zusammenarbeit mit Jazz-Legende Tony Bennett, 88, soll es jetzt auch musikalisch endlich wieder bergauf gehen.

Wie findet ihr Lady Gagas offene Worte?

%
0
%
0