Schon 5,5 Millionen Klicks: 100 Jahre Modegeschichte im Zeitraffer

Cooles Video zeigt: Jedes Jahrzehnt hatte seine Trends

Das modische Jahr 1915: Kriegskrinoline Spießig-elegant in den Kriegsjahren. Weiblicher Style in den 50ern. So Hippie, so cool: die modischen 1970er sind gerade wieder total angesagt. Bunt und schrill ging es in den 80ern zu. Nirvana gab den Ton an, die Mode folgte: Grunge-Look von 1995. Heutiger Lässig-Look aus Boyfriendjeans und Lederjacke.

Schulterpolster, Neonfarben, Technostyle - so einige Modetrends der vergangenen Jahrzehnte haben wir selbst mitgemacht. Viel weiter als in die 80er reichen unsere Erfahrungswerte in Sachen Mode dann aber auch nicht zurück. „100 Years of Fashion“ macht mit uns eine modische Zeitreise zurück bis ins Jahr 1915 und zeigt, dass jede Epoche so ihre textilen Eigenarten hatte.

10 Jahrzehnte, 10 Styles

Swinging Sixties, Hippie-Ära oder die femininen Looks der 50er? „100 Years of Fashion“ zeigt in zwei Minuten die wichtigsten Trends der vergangenen 100 Jahre. Mit dabei natürlich die konservativen Kriegskrinolinen, die opulente Mode der Goldenen Zwanziger, die immer weiblicher werdenden Zwischenkriegslooks, dann die kürzer werdenden Röcke über die besonders extravagante und feminine Mode der 50er, süße Hippie-Styles der 60er und 70er Jahre, den crazy-neonbunten Disko-Looks der 80er und die dunkle Grunge-Mode der 90er bis hin zu unserer lässig-coolen, unabhängigen Ästhetik von heute.

Alles kommt wieder

Besonders schön an „100 Years of Fashion“ zu sehen ist, dass Trends immer wiederkehren. So zum Beispiel der gerade omnipräsente Seventies-Style. Den Jeans-Overall, den wir als Exempel für die 1975er Jahre im Video sehen, könnte genau in der gleichen Form und Farbe heute bei einem der gängigen Fashion-Retailer auf der Stange hängen!

Umso spannender zu spekulieren, wohin sich die Mode in den nächsten 100 Jahren entwickeln wird…