Seitenhieb gegen Karl Lagerfeld: Guido Maria Kretschmer findet Jogginghosen "gemütlich"

Die eiskalte Meinung über Mode teilt GMK nicht

Guido Maria Kretschmer hat seine ganz eigene Meinung zum Thema Jogginghose. Karl Lagerfelds Worte Lagerfeld inszeniert seine Mode gern - und sich selbst.

Noch ein fetter Pluspunkt, der auf das Konto von Guido Maria Kretschmer, 49, geht. Der sympathische Designer teilte jetzt gehörig gegen Karl Lagerfeld, 81, aus und vertritt ganz im Gegensatz zum Modezar die Meinung, dass Jogginghosen durchaus kultiviert sein können und überhaupt: "Mode darf gemütlich sein."

Eine Hose spaltet die Mode-Welt

Einst prägten die knallharten Worte "Wer Jogginghosen anzieht, hat die Kontrolle über sein Leben verloren" von Karl Lagerfeld die Branche und auch viele Fashion-Fans bleiben dem Credo des Chanel-Meisters bis heute treu.

Karl inszeniert sich (und sein Kätzchen Choupette) gern selbst und begeistert damit seine Anhänger.

Doch ist das Thema mit der Jogginghose wirklich so eine große Sache? Immerhin sind die lockeren Baumwollhosen echt bequem und Zuhause lümmelt es sich damit immer noch am besten.

Das Licht am Textil-Horizont scheint wieder einmal Guido Maria Kretschmer zu sein: Der erfolgreiche Designer sprach sich jetzt in einem Interview FÜR die Jogginghose aus und sowieso kann der "Shopping Queen"-König den Ernst Lagerfelds irgendwie nicht so recht verstehen...

In jeder Lebenslage

Gegenüber "Petra" heißt es:

 

Eine Jogginghose kann sehr kultiviert sein. Ich mag Karl Lagerfeld sehr, aber ich möchte auch nicht den ganzen Tag mit weißem steifem Kragen und Handschuhen dasitzen. Kleidung muss dich begleiten in jeder Lebenslage. Sie darf deshalb auch gemütlich sein!

 

Was für ein Seitenhieb! Guido Maria Kretschmer selbst wirft sich auch gern in seine bequeme Buxe und schaut dann am liebsten TV-Serien. "In Jogginghosen ab auf die Couch und eine Folge 'Downton Abbey' gucken", sei für GMK eine wirklich feine Freizeitbeschäftigung.

Daumen hoch!

 

Jogginghosen - deine Meinung?

%
0
%
0
%
0