Sex-Geständnis! Robin Thicke schämt sich für seinen Vater

Alan Thicke ist kein Kind von Traurigkeit

Robin Thicke findet die Geheimnisplauderei seines Vaters nicht so klasse (hier 2008). Mit Gattin Tanya hat Alan Thicke gern Sex zur Stimme seines Sohnes... Naja, kein Wunder. Die Songs von Robin sind wirklich sexy!

Wir können Robin Thicke, 38, verstehen! Solch einen Satz, der jetzt in einem Interview gefallen ist, hört man nicht gern aus dem Mund des eigenen Vaters. Der Sänger hat schon ein paar wirklich gute Songs auf den Markt gebracht, die Welt zeigt sich jedes Mal aufs Neue begeistert. Auch Alan Thicke, 68, liebt die Lieder seines Sohnemanns. So sehr, dass er dazu sogar Sex hat! Too much information!

Gemeinsame Erinnerungen

Wie der Vater, so der Sohn. In der Familie Thicke scheint dieses Sprichwort besonders gut zu passen. Nicht nur Robin schläft gern in fremden Betten und verlor wegen seiner Betrügereien sogar Traumfrau Paula Patton, 39. Auch sein Dad Alan vergnügte sich immer mal wieder mit den schönsten Frauen der Welt und machte keinen Hehl daraus.

Im Gespräch mit der "Elle" verriet Robin schon 2013:

 

Er hatte Miss Alabama, Miss Dominikanische Republik – jede Woche. Er hatte einen Whirlpool und nutzte ihn reichlich.

 

Sex Therapy

Doch diese Zeit der Unruhe in sich selbst ist endlich vorbei. Mit seiner Gattin Tanya lebt Alan seit zehn Jahren glücklich und monogam. Doch diese Beziehung scheint andere Reize zu brauchen... Im Interview mit "Us Weekly" offenbart der Vater von Superstar Robin, dass er zu dessen Song "Sex Therapy" tatsächlich Schäferstündchen im Bett abhielte:

 

Wir legen los zu der Stimme meines Sohns … Uh … Man muss zugeben, es ist ein großartiger Song, um in Stimmung zu kommen.

 

Wow, Sex zum Song des Sohnemanns? Robin findet das Geheimnis, das nun keines mehr ist, alles andere als toll. Via Twitter postet der 38-Jährige etwas beschämt:
 

 

Können wir verstehen!