Sexueller Missbrauch: Gary Glitter zu 16 Jahren Knast verurteilt

Ehemaliger Glam-Rockstar vergriff sich in den 70ern an Minderjährigen

Gary Glitter, 70, wird wahrscheinlich hinter den Gefängnismauern sterben. Der britische Musiker, der eigentlich Paul Gadd heißt, wurde jetzt in London von einem Gericht wegen Missbrauchs Minderjähriger und versuchter Vergewaltigung zu 16 Jahren Haft verurteilt.

Gary Glitter muss 16 Jahre in den Knast

Der 70-Jährige soll während seiner Zeit als gefeierter Star Frauen in seine Umkleide kommen lassen, darunter auch deren Töchter, mit denen Glitter alleine war. Gary Glitter wurde von dem Richter am Southwark Crown Court für schuldig befunden, drei Schulmädchen missbraucht zu haben, eine war nicht einmal 13 Jahre alt. 

Keine Reue

Der gealterte Musiker, der in den 70er Jahren große Erfolge als Glam-Rockstar feierte, leugnete stets, die Taten begangen zu haben. Der Richter warf Glitter bei der Urteilsverkündung vor, kaum Reue gezeigt zu haben.

Sie haben (bei den Opfern) reale, bleibende Schäden hinterlassen und sie taten das nur zu ihrer eigenen sexuellen Befriedigung...,

zitiert der "Guardian" Alistair McCreath.