"Shades of Grey"-Dakota Johnson: "Ich will nicht, dass meine Familie den Film sieht"

Die Hauptdarstellerin schämt sich für die Sexszenen

Dakota Johnson will nicht, dass ihre Familie sie in den Sexszenen von Auch Jamie Dornan schämt sich vor bestimmten Menschen für die Sexszenen. Vor allem will er nicht, dass seine Tochter sich den Film ansieht, wenn sie älter ist. Hier posiert der männliche Hauptdarsteller mit seiner Frau Amelia Warner.  Bald in

Wie für fast jeden normalen Menschen gibt es auch für Hollywood-Star Dakota Johnson, 25, Dinge, die sie ihrer Familie lieber vorenthält. Im Interview mit der britischen "Glamour" verriet die "Fifty Shades of Grey"-Schauspielerin jetzt, wie sehr sie davon abgeneigt ist, dass ihre Familie sie in der Rolle der Anastasia Steel sieht. "Ich will nicht, dass meine Familie das sieht", betont sie. Kein Wunder: Von 127 Minuten Filmlänge beinhalten allein 20 Minuten Sexszenen

"Ich will nicht, dass meine Eltern das sehen"

Im Gespräch offenbarte die 25-Jährige: 

Ich will nicht, dass meine Eltern das sehen, weil es unangemessen ist. Oder die Freunde meines Bruders, mit denen ich aufgewachsen bin. Es gibt auch einen Teil von mir, der nicht will, dass überhaupt jemand den Film sieht - Scherz.

In dem Erotikfilm "Fifty Shades of Grey" schlüpft sie in die Rolle der "Anastasia Steele", die als Abbild erotischer Rollenspiele dargestellt wird. Zunächst verschwieg sie ihren Eltern sogar die Rolle in dem Erotikfilm.

Sie verbot ihnen, den Film zu sehen

Doch die Schauspielerin braucht sich keine Sorgen zu machen - ihre Eltern sprachen bereits vor Monaten aus, dass sie den Wunsch ihrer Tochter berücksichtigen und auch nicht zur Filmpremiere kommen werden. Wie "IndieWire.com" berichtete, habe Dakota ihren Eltern sogar ein Verbot ausgesprochen. 

Ihre Mutter besuchte Dakota am Filmset 

"Sie sagte zu uns, ´Ihr könnt nicht kommen. Auf keinen Fall´. Also kommen wir nicht", offenbarte ihre Mutter Melanie Griffith. Stattdessen durfte sie ihre Tochter am Filmset von "Fifty Shades of Grey" besuchen. "Ich habe sie ein paar Tage am Set besucht, als sie nur normale Sachen gedreht haben", verriet Griffith. Auch Dakotas Vater, Don Johnson wird sich den Film nicht ansehen. "Wahrscheinlich werde ich ihn nicht sehen, weil ich solche Filme einfach nicht nicht sonderlich mag. Ich habe noch nie ´Vampire Diaries´ oder ´Twilight´ gesehen. Es ist ein Filmsparte, an der ich nicht interessiert bin", hieß es bereits im letzten Jahr im Gespräch mit "Good Morning Britain".

Jamie Dornan will seine Tochter vor Sexszenen wahren 

Der Film, in dem Jamie Dornan die männliche Hauptrolle des "Christian Grey" einnimmt, gilt schon jetzt als "dreckigster" Film des Jahrzehnts. Klar, dass es auch für Dornan Menschen in seinem Leben gibt, die sich den Film besser nicht ansehen sollen. Dazu gehört in erster Linie seine einjährige Tochter, die er gemeinsam mit Ehefrau Amelia Warner, 32, hat. Das Kind der beiden Schauspieler kam im November 2013 zur Welt. Gegenüber "Glamour Magazine" gab der 32-Jährige zu, dass er sich nicht wohlfühlen wird, sollte seine Tochter ihn später einmal beim Akt sehen. Er scherzte: 

Wenn meine Tochter 18 ist, werde ich nicht sagen 'Du musst dir Daddy in 'Fifty Shades of Grey' ansehen. Aber es wird sicherlich bessere Dinge geben, als sie davor zu wahren, meinen nackten Hintern auf der Leinwand zu sehen.

Für alle anderen läuft der Countdown: Am 12. Februar, kurz vor Valentinstag, wird "Fifty Shades of Grey" in den deutschen Kinos anlaufen!