"Shades of Grey"-Fan-Protest! Passt Rita Ora in die Sadomaso-Reihe?

Die Eltern von "Christian Grey" Marcia Gay Harden und Andrew Airlie kommen dagegen gut an

Dieses Foto sorgt für Ärger: Passt Rita Ora in die Marcia Gay Harden verkörpert Mama Andrew Airlie wird Papa

Auweia, irgendwie scheint der Wurm in dieser Filmproduktion zu stecken! Der heiß begehrte Erotik-Bestseller "50 Shades of Grey" sorgte als Buch für Schnappatmung bei den schmachtenden, vor allem weiblichen, Fans. Doch je näher die Kino-Version rückt, desto mehr Kritik gibt es. Das aktuelle Opfer: Newcomerin im Schauspiel-Biz Rita Ora, 23.

 

Solch eine Welle des Aufsehens und der Aufregung gibt es wirklich nicht oft bei Verfilmungen von Frauen-Lektüre. So klingeln bei Nicholas-Sparks-Schnulzen zwar die Kassen, viel darüber gesprochen wird allerdings nicht.

Die Eltern sind in Ordnung

Doch bei "50 Shades of Grey" ist das anders! Die Anhänger des Sadomaso-Schinkens kommentieren und bewerten jede noch so kleine Neuigkeit zum Kino-Start am 15. Februar 2015. Jetzt wurden drei neue Plakate veröffentlicht, die nicht alle gleichgut ankommen.

Die Eltern vom harten Helden "Christian Grey" werden die Schauspieler Marcia Gay Harden, 55, und Andrew Airlie, 53, verkörpern, für die Fans eine durchaus passende Wahl. Die Kritik fällt meist positiv aus - da hat die Produktionsfirma ja noch einmal Glück gehabt...

Rita Ora gibt Kino-Debüt

Ganz anders sieht die Resonanz bei dem Film-Plakat von Rita Ora als Schwester von "Mr. Grey" aus. Zwar steht schon seit langer Zeit fest, dass die Sängerin "Mia Grey" spielen wird und damit auch ihr Hollywood-Debüt gibt... Die zahleichen Fans haben aber wohl vor allem mit dem Look ein Problem:

 

 

So schreibt ein User:

Ich mag sie nicht. Ich mag sie nicht als Mia und zur Hölle den Haar-Style mag ich auch nicht!

 

Andere Anhänger lassen sich ebenfalls aus. Es fallen Sätze wie "Sie sieht Mia gar nicht ähnlich!" oder "Scheisse! Sie sieht furchtbar aus!".

Bis jetzt hat sich der Cast von all den negativen Kommentaren nicht beeinflussen lassen und geht den geplanten Weg unbeirrt weiter. Gut so! Schließlich sind stille Wasser tief.
 

Wie gefällt dir Rita als "Mia Grey"?

%
0
%
0