Shitstorm gegen Katja Kühne: Sie war beim Promi-Boxen für Jan Kralitschka

Sie unterstützte nicht ihren Ex Christian Tews

Katja Kühne wollte, dass Jan gewinnt Doch Jan Kralitschka schaffte nur ein Unentschieden gegen Christian Tews Am Ende posierte sie mit ihrem persönlichen Sieger

Viele freuen sich, wenn sich Promis mal ordentlich auf die Nase hauen und dass dabei jeder seinen eigenen Favoriten hat, versteht sich auch von selbst. Trotzdem war es gestern, 27. September, überraschend, als sich Katja Kühne, 29, gegen ihren Ex Christian Tews, 34, und für „Bachelor“-Kollegen Jan Kralitschka, 38, ausgesprochen hat. Was folgte waren fiese Kommentare und eine Erklärung, die es in sich hatte.

Ihre Fans staunten nicht schlecht, als die Blondine in einem kurzen Video nicht ihrem Verflossenen die Daumen drückte, sondern seinem Gegner. Gleich wurde sie mit Kommentaren wie „Wieso denn für Jan? Da kommt wohl die gekränkte Eitelkeit zum Vorschein.. Arme Wurst“ oder „Oh Katja, das ist aber billig“ bombardiert. 

Katja wehrt sich gegen Hater

Da brachte auch die Prise Mitleid ihrerseits nichts mehr, als Christian von Jan in die Mangel genommen wurde. Die ganze Wut, die ihr entgegengebracht wurde, nahm sie sich wohl zu herzen und erklärte bei Facebook: „Ich habe festgestellt, dass manche Menschen sehr unreif sind und mich hier permanent beleidigen. (…) Es ist erschreckend, wie viele Menschen im Internet (…) diese Plattformen nutzen, um ihren Frust rauszulassen!“

 

 

Am Ende gab es übrigens ein Unentschieden zwischen den Männern. Katja selbst sah allerdings Jan als Gewinner und ließ sich ein Foto mit ihrem Sieger nicht nehmen.