Shitstorm: Lässt Jamie Lynn Spears ihre Tochter unangeschnallt Auto fahren?

Die Schwester von Britney Spears schockiert ihre Instagram-Fans

Was eigentlich als harmloses Auto-Selfie gedacht war, löste mal wieder einen Shitstorm aus. Jamie Lynn Spears, 23, postete auf Instagram ein Foto von sich und einer Freundin im Auto, im Mittelpunkt auf der Rückbank ihre Tochter Maddie, 6. Dass es so aussieht, als wäre diese während der Fahrt nicht angeschnallt, erzürnte so manchen Fan der kleinen Schwester von Britney Spears, 32.

Nur Ausschnitte von Jamies eigenem Gesicht und dem ihrer Freundin umrahmen Töchterchen Maddie, die gemütlich mit angewinkelten Beinen auf der Rückbank des Autos sitzt. Durch die Heckscheibe kann man sehen, dass sich die drei Ladies auf einer Bundesstraße befinden, auf der sie sicherlich mit einem gewissen Tempo unterwegs sind.

Gefährlicher Fehler

Abgesehen davon, dass Kinder ihres Alter und ihrer Statur noch im Kindersitz sitzen müssten, ist es schon bei geringer Geschwindigkeit gefährlich, nicht angeschnallt zu sein. Das fiel auch Jamies Fans auf. Diese sind geradezu empört über deren Unachtsamkeit und schildern Unfallszenarien.

Schlechte Mutter?

"Sie sitzt noch nicht mal angemessen" schreibt ein User, ein anderer zweifelt an ihren Mutterqualitäten. Ein Fan wendet sich sogar direkt an die Schauspielerin: "Bitte informiere dich über Sicherheitsmaßnahmen für Kinder im Auto. Sie sollte wenigstens angeschnallt sein". Einige vermuten, dass sie nur den Beckengurt umgelegt haben könnte, doch selbst das ist nicht sicherheitsgemäß.

Jamie Lynn sollte sich die Sorgen ihrer Fans tatsächlich zu Herzen nehmen, um ihre Tochter zu schützen.