Skandal-Laudatio! Johnny Depp lallt und taumelt bei "Hollywood Film Awards"

Der Schauspieler machte seiner "Fluch der Karibik"-Rolle alle Ehre

Johnny Depp war sichtbar betrunken Kein Glanzmoment des Schauspielers Johnny Depp hatte Schwierigkeiten, zu stehen

Solche Auftritte kennen wir von Johnny Depp, 51, sonst nur aus "Fluch der Karibik"! Am Freitagabend, 14. November, blamierte sich der Schauspieler, als er bei den „Hollywood Film Awards“ seinen Job als Laudator für Mike Meyers kaum über die Bühne brachte. Depp war so betrunken, dass er lallte und taumelte.

Für einige Lacher im Publikum sorgte Johnny Depps Skandal-Laudatio. Doch sein Auftritt war schon beinahe nicht mehr lustig, so groß schienen die Schwierigkeiten des Schauspielers, sich auf den Beinen zu halten und ein Wort an das nächste zu hängen.

Seltsamstes Mikrofon

Immerhin konnte Depp vom Teleprompter ablesen, doch auch das stellt sich als Herausforderung heraus, wenn man so viel Alkohol intus hat wie Johnny Depp. Zunächst wunderte sich der „Transcendence“-Star über das Mikrofon, welches das seltsamste sei, „das ich in meinem ganzen Leben gesehen habe“.

Wollte er sich Mut antrinken?

Dann fährt er sich durch die fettigen Haare, schaut zu Boden und sagt: „Ich bin nicht gut in dieser Sache“. Wollte sich Johnny etwa Mut antrinken? Doch das hat ein Star wie er doch normalerweise gar nicht nötig.

Geplante Performance?

Trotzdem wirkte seine deutlich angestrengte Rede witzig, Mike Myers sprach backstage sogar von einer angemessenen Laudatio. Hinsichtlich der Dokumentation „Supermensch: The Legend of Shep Gordon“ für welche er den Preis erhalten hatte, sei diese Rede „sehr Rock and Roll“ gewesen.

Wirklich nach einem geplanten Auftritt sah das aber leider nicht aus. Hoffentlich bleibt das ein einmaliger Ausrutscher.

Hier seht ihr Johnnys Laudatio:

Was glaubt ihr, war Johnny Depp betrunken?

%
0
%
0