So kämpften Ben Affleck und Jennifer Garner um ihre Ehe!

Insider verrät: Sie haben sich jahrelang einer Paar-Therapie unterzogen

Es war die Schock-Nachricht am Dienstag, 30. Juni: Ben Affleck, 42, und Jennifer Garner, 43, lassen sich nach 10 gemeinsamen Ehejahren und 3 Kindern scheiden. Schon seit Monaten wurde spekuliert, dass es in der Langzeit-Beziehung des Paares kriseln soll. Jetzt gaben Ben und Jen ein offizielles Trennungs-Statement gegenüber dem US-Portal „People“ ab, in dem sie erklärten, dass das Wohl ihrer Kinder an erster Stelle stehe und sie in Freundschaft auseinander gegangen sind. Ein Insider berichtet nun, wie lange das Hollywood-Paar schon um seine Ehe gekämpft hat.

Schwere Entscheidung

Zehn Jahre lang waren sie eines DER Schauspieler-Traumpaare - jetzt ist ihre Ehe am Ende. Aber Ben Affleck und Jennifer Garner gehören nicht zu der Sorte Menschen, die ihre Beziehung einfach so aufgeben. Ein Insider verriet gegenüber dem amerikanischen „People“-Magazin, wie es dem 42-Jährigen zurzeit geht:

Er ist verzweifelt. Niemand beabsichtigt diesen Weg zu gehen. Sie haben beide gekämpft, und er hat wirklich alles gegeben, um seine Ehe zu retten, aber letztendlich war es das Beste für die Kinder und für ihn und Jen.

Jetzt geht es vor allem um die Kinder

Schon in ihrem Trennungs-Statement hatten der „Batman“-Darsteller und die 43-Jährige betont, dass ihnen die gemeinsame Erziehung ihrer Kinder Violet, 9, Seraphina, 6, und Samuel, 3, wichtig ist. Die Eltern planen vorerst beide auf ihrem gemeinsamen Anwesen in Los Angeles wohnen zu bleiben.

Sie sind seit 10 Monaten getrennt, aber er hat weiter in ihrem Haus gelebt“, verrät die Quelle weiter. Außerdem kontaktierten sie einen Mediator, um die Scheidung so einfach wie möglich ablaufen zu lassen: „Das sind Dinge, die sie bewusst gemacht haben, weil sie sichergehen wollten, dass es so einfach wie möglich für die Kinder wird“.

Jahrelange Paar-Therapie

Die Entscheidung sich scheiden zu lassen, machten sich Ben und Jen allerdings nicht so einfach wie möglich. Gerüchte um eine potentielle Trennung kursierten schon lange. Zuletzt, als ein Umzugswagen vor der Villa des ehemaligen Paares gesichtet worden war. Allerdings setzten sie alles daran, ihre Ehe zu retten: „Das sind zwei Menschen, die ernsthaft probiert haben ihre Ehe zu retten und wirklich hart daran gearbeitet haben. Letztendlich haben sie sich auseinander gelebt und sie haben getan, was das Beste für ihre Kinder ist“.

Wirklich vorbildlich und ein Zeichen, dass nicht jede Hollywood-Ehe in einer Schlammschlacht enden muss.