Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

"Sommercamp": Was uns heute bei "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein" erwartet!

Werner Böhm, Dustin Semmelrogge und Costa Cordalis kämpfen in Show 1 um ein "Dschungelcamp"-Ticket

Altherrenclub aus Staffel 1 des Dschungelcamps: Costa Cordalis, Werner Böhm und Dustin Semmelrogge (v.l.) Dustin Semmelrogge (l.) und Werner Böhm sind in streng geheimer Mission unterwegs.  Die Outdoor-Jacken der Dustin Semmelrogge ist mit 34 Jahren der Jüngste der drei Kandidaten von Show 1.  Costa Cordalis war Dschungelkönig von Staffel 1. Kann er seinen Titel verteidigen? Das Wie auch das Am 1. August treten Carsten Spengemann, Nadja abd el Farrag und Willi Herren gegeneinander an. 

Heute geht's los: 27 ehemalige "Dschungelcamp"-Kandidaten (drei aus jeder Staffel) spielen um den Wiedereinzug eines Promis ins "Dschungelcamp" 2016! In der neuen RTL-Event-Show "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" gehen die Ex-Kandidaten auf verschiedene Missionen im Großstadtdschungel und wollen sich so ein Ticket nach Australien sichern. Doch nur ein Ex-Camper schafft im Finale (8. August) den erneuten Einzug. Sonja Zietlow, 47, und Daniel Hartwich, 36, moderieren die neunteilige "All Star"-Sommeredition, Stargast im Studio ist Dr. Bob. In Folge 1 treten Werner Böhm, 74, Dustin Semmelrogge, 34, und Costa Cordalis, 71 gegeneinander an. 

Höchste Konzentration für Costa, Dustin und Werner

Costa, Dustin und Werner werden am heutigen Freitag, 31. Juli, auf eine streng geheime Mission geschickt und an einer ehemaligen Abhörstation des kalten Krieges ausgesetzt. Nur als Team können sie diese Mission bewältigen. Hier ist höchste Konzentration verlangt...

Erster Dschungelkönig Costa Cordalis: "Anita" machte ihn zum Schlagerstar

Costa Cordalis kam am 1. Mai 1944 als Kostantin Cordalis im griechischen Elatia zur Welt. Mit sieben Jahren begann er Gitarre zu spielen. Als 16-Jähriger ging er nach Frankfurt am Main lernte am Goethe-Institut die deutsche Sprache. Nach dem Abitur begann er ein Studium der Philosophie und Germanistik, das er jedoch nicht abschloss. 1965 kam seine erste Single heraus. Erfolg hatte Costa Cordalis aber erst ab 1971 mit den selbst komponierten und produzierten Titeln. Seinen größten Hit landete er 1976 bis 1977 mit dem Titel „Anita“, der sich drei Monate in den deutschen Top 10 hielt und es dort bis auf Platz 3 schaffte.

Im Frühjahr 2004 wirkte er in der ersten Staffel „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ mit und wurde zum ersten „Dschungelkönig“ in Deutschland gewählt. 

Costa Cordalis ist verheiratet und hat mit seiner Frau Ingrid drei Kinder; sein Sohn Lucas Cordalis (erwartet mit Daniela Katzenberger ein Baby) und seine Tochter Angeliki Cordalis sind ebenfalls im Showgeschäft tätig. Costa Cordalis wohnt im Freudenstädter Stadtteil Kniebis und hat einen Zweitwohnsitz auf Mallorca.

Schauspielersohn Dustin Semmerogge: bekannt durch Gaby Köster

Dustin Semmelrogge wurde am 23.6.1980 in Düsseldorf als Sohn des Schauspielers Martin Semmelrogge und der Künstlerin Bettina Sattler geboren. Die Schauspielerei wurde ihm nicht nur von seinem Vater, sondern auch schon von seinem Großvater, dem Schauspieler und Regisseur Willi Semmelrogge in die Wiege gelegt.

Nach Beendigung der Schulzeit in Düsseldorf absolvierte er eine mehrmonatige Schauspielausbildung an der Schauspielschule Düsseldorf. Parallel dazu begann er mit regelmäßigen Arbeiten vor der Kamera. Gemeinsam mit seinem Vater stand Dustin Semmelrogge im ZDF-Verkehrsgericht vor der Kamera. Kurz danach drehten beide die erfolgreiche Kinokomödie „Bang, Boom, Bang“. Weitere Kinoproduktionen folgten: „Girl“, „Die Entscheidung“, „Auf Herz und Nieren“, „Herzschlag“, „Die Klasse von ‘99“ und „Erbsen auf halb sechs“.

Einem breiten Publikum wurde Dustin Semmelrogge durch die RTL-Comedy Ritas Welt (“Diddi”) mit Gaby Köster bekannt. Er spielte aber auch Rollen wie den “verlorenen Sohn” im Großstadtrevier, den “Pfarrersohn Jonas” im Ärzteteam Nord oder den Anführer einer Schülerclique in der RTL-Daily Soaps „Unter uns“ und „Alles was zählt“. Neben seinen Rollen im Kino und TV hat sich Dustin Semmelrogge auf den Theaterbühnen etabliert.

Dustin Semmelrogge ist leidenschaftlicher Auto- und Motorcrossfahrer, aktiver Sportler und ein guter Zeichner. Er lebt nach wie vor in seiner Geburtsstadt Düsseldorf.

Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals: Mit der "Polonäse Blankenese" schunkelte er sich in die Herzen der Fans

Werner Böhm wurde am 05.06.1941 in Thorn (Polen) geboren. Schon Ende der 50er Jahre war Böhm als Musiker in Hamburg aktiv. Aber der Erfolg kam erst, als aus Werner Böhm die Bühnenfigur “Gottlieb Wendehals” wurde. Auf einem elektronischen Rhythmusgerät knatterte er den “Herbert” in die ZDF-Hitparade. Der Schlager wurde über 550.000 Mal verkauft und wurde damit zum Hit. 

Der Durchbruch des von ihm komponierten Stimmungs-Knüller "Polonäse Blankenese" geschah dann in der "ZDF-Hitparade" von Dieter Thomas Heck im Jahre 1981. Spontan sprangen die Zuschauer von den Sitzen auf, sangen und marschierten, machten mit - bei der "Polonäse Blankenese". Noch nie zuvor hatte in dieser eher konservativen TV Schlagersendung ein Interpret das Berliner Studio so durcheinander und auf Fahrt gebracht. Millionen von Menschen sangen und schnunkelten mit - kein Wunder, das Gottlieb Wendehals in Rekordzeit über 1 Million Platten verkaufte und mit der begehrten “Golden Schallplatte” ausgezeichnet worden ist. Mehrere Auszeichnungen folgten. Im Mai 1982 tanzten über 250.000 Menschen die Polonäse um die Hamburger Binnenalster. Somit die längste Polonäse der Welt – niedergeschrieben im Guinness Buch der Rekorde.

In der ersten Staffel des "Dschungelcamps" belegte er 2004 den 5. Platz. Ein Jahr später zog er für eine Woche ins "Big Brother"-Haus. Ebenfalls als Kandidat trat er 2014 beim "Supertalent" auf. Auch musikalisch ging es immer weiter, einige Hits folgten und seither ist "Gottlieb Wendehals" in deutschen Landen und auch anderswo als Stimmungsgarant unterwegs. 

So funktioniert das "Sommercamp":

In neun Liveshows treten jeweils drei ehemalige Kandidaten aus einer Camp-Staffel gegeneinander an (1. Folge – drei Kandidaten aus der 1. Staffel, 2. Folge – drei Kandidaten aus der 2. Staffel usw.). Auf sie warten spannende Herausforderungen. Den australischen Dschungel haben sie bereits hinter sich, aber bestehen sie auch Challenges im deutschen Großstadtdschungel? In aufregenden Missionen starten die Prominenten als Team in unterschiedlichen Metropolen. Die urbanen Abenteuer sind nicht minder spektakulär wie die Dschungelprüfungen Down Under, verspricht RTL. Darüber hinaus gilt es sich auch vor einem Live-Publikum im Studio großen Herausforderungen zu stellen. Die einzelnen Shows von „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!“ stehen ganz unter dem Motto der jeweiligen Dschungel-Staffel.

Die Zuschauer entscheiden

Die Anrufe und SMS-Nachrichten der Fernsehzuschauer entscheiden darüber, wer ins große Finale einzieht. Per Zuschauervoting wird am Ende jeder Show ein Gewinner ermittelt. Im Finale der neunten Show spielen dann alle Gewinner um den Wiedereinzug eines Promis ins "Dschungelcamp" 2016. 

Finale am 8. August

Wer in der Finalshow am 8. August 2015 (20.15 Uhr, live bei RTL) beweist, dass er das Zeug zu einem wahren Abenteurer hat, für den heißt es am Ende: „Ich bin DER Star! Lasst mich wieder rein!“ Der Favorit der Zuschauer fliegt zusammen mit neuen Anwärtern auf die Dschungelkrone im Januar 2016 in den australischen Dschungel und stellt sich dort neuen Herausforderungen.

Und am Samstag, 1. August, gibt es diese Paarungen:

Nadja abd el Farrag, 50, Moderatorin & DJane

Carsten Spengemann, 42, Moderator & Schauspieler

Willi Herren, 40, Schauspieler & Partysänger

Schaltest du ein?

%
0
%
0