Der Bachelor 2018Der Bachelor 2018

Bachelor-Evelyn erhebt Vorwürfe: "Bin zugekleistert worden"

In OK! packt die umstrittene Blondine über die angeblich wahren Gründe für ihren Rauswurf aus

Die Kandidatin musste gemeinsam mit drei anderen Damen

Evelyn Burdecki machte in der gestrigen Auftakt-Folge von "Der Bachelor" eine gelinde gesagt unglückliche Figur. Nicht nur, dass die 28-Jährige als Lästerschwester unangenehm auffiel ("die sollte auch mal ein bisschen abspecken"), ihr eigener Look wirkte ziemlich drüber, und für den umschwärmten Sebastian Pannek, 30, schien sie auch nichts außer Desinteresse übrig zu haben. Und so kam es, wie es kommen musste: keine Rose für Evelyn! In OK! packt die Blondine nun über die ihrer Meinung nach wahren Gründe ihres Rauswurfs aus.

Bereits bei Facebook machte Evelyn Burdecki gestern Abend Andeutungen, dass die Zuschauer nicht die Hintergründe ihres Rauswurfs kennen würden. "Ich wäre bestimmt weit gekommen, wäre dieser Grund nicht da", so die enttäuschte Kandidatin in einem Posting, das sie mittlerweile wieder gelöscht hat. 

Evelyn Burdecki: "Ich rege mich voll auf, weil die mich so krass geschminkt haben"

Denn Evelyn sei selbst unzufrieden mit ihrem Aussehen in der ersten Nacht der Rosen, wie sie nun exklusiv in OK! enthüllt:

Ich rege mich voll auf, weil die mich da so krass geschminkt haben. Eigentlich trage ich nämlich gar keine Schminke. Aber ich bin so zugekleistert worden, dass man nicht mal mehr mein Markenzeichen, meine Sommersprossen, gesehen hat.

"Ich habe mich gar nicht wie ich selbst gefühlt"

Evelyns vernichtendes Fazit zu ihrem Styling: "Ich habe mich total unwohl und gar nicht wie ich selbst gefühlt."

Derweil kommen andernorts Zweifel an Evelyns Authentizität auf - so behauptet jetzt etwa Ex-Bachelor Oliver Sanne, die Kandidatin sei fake (HIER LESEN) ...

Seht hier aktuelle Clips zu "Der Bachelor":