"Bachelor"-Wiedersehen: Die Zuschauer sind entsetzt!

Das gab es noch nie

Nach dem skandalösen "Bachelor"-Finale sind viele Fragen offen geblieben. Auf Antworten von Niko Griesert, 30, und den Frauen müssen die Zuschauer nun länger als gedacht warten …

Niko Griesert sorgt für Mega-Skandal im "Bachelor"-Finale

So etwas hat es in der Geschichte von "Der Bachelor" noch nie gegeben! Erst holte Niko Griesert im Finale die bereits ausgeschiedene Michèle de Roos, 27, zurück und brach damit Kandidatin Stephie Stark, 25, das Herz, nur um die Kölnerin dann in der letzten Nacht der Rosen erneut abzuservieren.

Und als ob das nicht schon genug wäre, soll sich der TV-Junggeselle kurz nach den Dreharbeiten bereits wieder von Siegerin Mimi Gwozdz, 26, getrennt haben, weil sein Herz offenbar doch mehr für Michèle schlug. Bisher handelt es sich allerdings nur um Spekulationen und Gerüchte. Eine endgültige Antwort auf die Frage, ob und mit wem Niko sein Glück in der RTL-Kuppelshow gefunden hat, wird es wohl erst beim "Großen Wiedersehen" mit Frauke Ludowig geben.

Mehr zum "Bachelor":

 

 

Große Enttäuschung: "Alles für die Quoten!"

Das Special "Nach der letzten Rose" wird zur großen Enttäuschung der Zuschauer allerdings nicht vorab bei TVNOW zu sehen sein und auch nicht im Anschluss an das Finale gesendet, sondern erst eine Woche später, am 24. März, im TV. Eine Nachricht, die viele Fans sauer stimmt.

Im Netz haben sich einige verärgerte User zu Wort gemeldet:

Hauptsache die Spannung hochhalten. Alles für die Quoten!

 

Hier wird ein Riesen-Wirbel gemacht und die verdienen sich eine goldene Nase an den ganzen neuen Abos die abgeschlossen werden.

Es gibt allerdings einen guten Grund, warum das Wiedersehen in diesem Jahr erst eine Woche später ausgestrahlt wird: Aufgrund der dramatischen Wendungen fiel nicht nur das Finale selbst länger als sonst aus, auch der Talk mit Frauke Ludowig soll ganze zwei Stunden Sendezeit bekommen. Es bleibt zu hoffen, dass sich das lange Warten auszahlen wird …