"Der Bachelor": Mega-Eklat auf den Homedates!

Sebastian Preuss wirft Favoritin aus dem Rennen

20.02.2020 08:44 Uhr

Es wird ernst! In dieser Woche stehen bei "Der Bachelor" die Homedates an und Sebastian Preuss, 29, besucht die vier verbliebenen Kandidatinnen zuhause bei ihren Liebsten. Doch eine der Frauen wird in der Nacht der Rosen eine böse Überraschung erleben …

Große Überraschung bei den Homedates

In den letzten Wochen hat der Bachelor nach der ein oder anderen pikanten Äußerung im TV mächtig Kritik einstecken müssen. Doch seine Suche nach der Traumfrau geht weiter und so langsam nährt sich auch die Vergabe der letzten Rose im großen Finale.

Doch erstmal stehen in dieser Woche die Homedates an und Sebastian Preuss besucht Diana, Wioleta, Desiree und Leah in Deutschland. Zur großen Überraschung bleiben während der Besuche des Bachelors große Knutsch-Einlagen aus. Stattdessen gibt sich der 29-Jährige in Gegenwart der Familien schüchtern und zurückhaltend. Doch bei einer Kandidatin fallen schließlich alle Hemmungen: Als Leah und Sebastian alleine sind, fallen sie übereinander her.

Ein klares Zeichen, dass die hübsche Hamburgerin ihr Dreamdate in der nächsten Runde sicher hat? Falsch! Denn am Ende soll alles anders kommen …

Mehr zum Skandal-Bachelor Sebastian Preuss:

"Ich mag es nicht, wenn sich eine Frau verbastelt"

Im Interview nach dem Homedate zeigt sich Sebastian noch angetan: "Die Leah gibt mir ein Gefühl, dass sie wirklich weit mit mir kommen möchte. Ich fühle mich wohl in ihrer Nähe und ich finde es gut, dass sie mich auch mag. Das zieht mich natürlich auch noch mega an."

Doch obwohl er die Blondine ganz offensichtlich sehr attraktiv findet, kommen ihm plötzlich Zweifel:

Leah ist für mich sehr interessant, weil wir haben einen Sprung von 0 auf 100 gemacht. (…) Ich glaube wir haben relativ die gleichen Ziele. Und trotzdem muss ich ich mir noch Gedanken machen. Ich mag es halt nicht, wenn sich eine Frau verbastelt. Sie hat gespritzt Lippen, sie hat Silikonbrüste. Wenn sich jemand die Brüste machen lässt, völlig in Ordnung. Aber das Gesicht aufspritzen, das ist mir too much. Das möchte ich auch nicht bei meinem Partner.

 

 

Trotz Kuss: Sebastian schickt Leah nach Hause

Ok. Und das fällt ihm jetzt auf? So ganz glauben möchte man dem Bachelor seine Aussage nicht. Schließlich hat auch Diana bereits offen zugegeben, dass ihre Lippen ebenfalls aufgespritzt sind. Und mit ihrem Schmollmund hat Sebastian offenbar kein Problem.

Statt Leah schon vor der Nacht der Rosen auf einen möglichen Exit vorzubereiten, gibt er ihr dann sogar noch ein sicheres Gefühl, als sie ihn direkt auf die Zukunft anspricht: "Ich glaube wir sind uns schon ziemlich nahe gekommen. Und ich glaube in dir steckt noch viel mehr. (…) Ich würde dich sehr gerne noch näher kennenlernen." Zumindest für den Zuschauer ist es am Ende keine große Überraschung, dass es Leah nicht in die Dreamdates schafft. Der 23-Jährigen geht Sebastians Entscheidung aber sichtlich nahe:

Ich bin sehr, sehr traurig.

 

Kannst du Sebastians Entscheidung nachvollziehen?
Nimm an unserer Umfrage teil.

Findes du Leahs Exit gerechtfertigt?

%
0
%
0