Der Bachelor 2018Der Bachelor 2018

Kahlschlag beim Bachelor: Diese drei Ladys mussten gehen

Marisa Schubert reagierte mit Chippendale-Foto

Für Marisa, Romina und Dominique hatte der Bachelor am Ende des Tages keine Rose mehr. Marisa Schubert bekam keine Rose und schien auch nicht traurig darüber zu sein. Romina konnte den Bachelor nicht für sich begeistern.  Auch Dominique bekam keine Rose.

Leonard Freier, 30, gewährte den Kandidatinnen in der aktuellen „Bachelor“-Folge tiefe Einblicke in seine Vergangenheit, in der auch seine Ex-Freundin eine große Rolle spielt. War das etwa „too much information“ für einige Damen? Jedenfalls schien die eine oder andere nicht traurig gewesen zu sein, am Ende keine Rose bekommen zu haben...

Zuviel des Guten?

Bevor Bachelor Leonard Freier den nächsten Kahlschlag in der Damenrunde vollzog, gab es einen Yacht-Ausflug mit den Ladys. Dabei schwärmte der gut gebaute Leo gewohnt lispelnd unter anderem Cindy, 27, von seiner kleinen Tochter Aurora vor:

Sie ist mein absolutes Lebensglück!

Abkommen mit der Ex

Hmmm, dumm, dann könnte Cindy das ja nicht mehr werden – Platz Nummer eins scheint in Leos Herz bereits belegt zu sein, und er schwärmt weiter von der professionellen Organisation, die er da mit seiner Ex-Freundin ausgetüftelt hat:

Ich wohne eine halbe Stunde Autofahrt entfernt und am Wochenende habe ich sie eigentlich immer bei mir. Wir haben da ein relativ faires Abkommen.

Na, da freut sich doch die Cindy sicherlich für den Leonard. Über seine vergangene Beziehung redet er mit treuem Dackelblick unter den gezupften Augenbrauen gerne ausführlich:

Wir hatten eine lange Beziehung, eine Off-On-Beziehung. Es hat schon länger nicht mehr funktioniert. Wenn man sich mag, dann will man ja auch nicht, dass es aufhört. Nach der Trennung haben wir einen Neuanfang probiert, dabei ist unsere Tochter entstanden, die eigentlich gar nicht geplant war, aber trotzdem ein absolutes Wunschkind ist.

Upps! Diese Trennung ist bekanntlich auch erst ein dreiviertel Jahr her, so viel Wasser ist da also noch nicht den Jordan hinuntergeflossen. Vielleicht brennen diese Informationen dem 30-Jährigen auch deshalb so sehr auf der Seele.

Abturner für Marisa

Marisa Schubert, 23, wollte das jedenfalls lieber nicht hören und erteilte ihm eine, was man wohl gemeinhin als Abfuhr bezeichnen könnte:

Was mir nicht so gepasst hat, ist, dass du sehr viel von deiner Ex-Freundin erzählt hast. Das war das, was dich so ein bisschen unattraktiv macht.

Kurz vor den Kopf gestoßen antwortet der liebende Vater klipp und klar: „Mit meiner Ex-Freundin verbindet mich meine kleine Tochter!“

Diese Unterhaltung muss dem Bachelor einiges deutlich gemacht haben:

Das Gespräch hat mich enorm bewegt. Ich war danach auch richtig erschüttert. Ich denke, ich habe ihr deutlich gemacht, warum ich hier bin, warum es mir auch schwer fällt, so lange von meinem Kind getrennt zu sein.

So bekam Marisa Schubert am Ende des Abends keine Rose. Dominique, 27, und Romina Beck, 21, mussten sich am Ende ebenfalls von Leo und seinem Traumkörper verabschieden. War die 21-Jährige beim Kennenlernen noch die erste, die aus dem Wagen stieg, sollte sie nun schon zu den Letzten gehören. Einer schien die frühe Trennung jedenfalls nicht schwer zu fallen: Marisa. Zum Abschied hauchte sie dem Bachelor ein "Ist nicht schlimm!" ins Ohr.

Marisa Schubert turtelt nun mit den Chippendales

Auch auf Facebook zeigte sie anschließend, dass sie von ganz anderen Muskelmännern Rosen bekommt - den Chippendales!

- Man muss nicht immer gewinnen, um seine persönlichen Ziele zu erreichen - Viel wichtiger für mich ist es sich selbst treu zu bleibenIn diesem Sinne, viel Spass beim Weiterschauen :)

Posted by Marisa Schubert on Donnerstag, 4. Februar 2016

Man muss nicht immer gewinnen, um seine persönlichen Ziele zu erreichen - viel wichtiger für mich ist es, sich selbst treu zu bleiben. In diesem Sinne, viel Spass beim Weiterschauen!

"Der Bachelor", mittwochs 20.15 Uhr, RTL

Hat Leonard zu häufig von seiner Ex-Freundin geredet?

%
0
%
0