Mega-Skandal in der Bachelor-Villa: Jetzt packen die Kandidatinnen aus!

So hart kämpfen die Frauen um Andrej Mangold

20 Feindinnen sollt ihr sein: Die TV-Kandidatinnen fahren bei "Der Bachelor" bereits die Krallen aus. Und schuld daran ist nicht nur Rosenkavalier Andrej Mangold, 31, selbst!

Wird es die zickigste Bachelor-Staffel aller Zeiten?

Als ehemaliger Profi-Basketballer kann Andrej Mangold eine Sache besonders gut: Körbe verteilen! Aber natürlich will keiner der 20 Kandidatinnen, die unter der Sonne Mexikos um den 31-Jährigen buhlen, vorzeitig nach Hause geschickt werden. Deshalb werden in der "Bachelor"-Villa die Krallen ausgefahren! "Vielleicht entsteht ja auch so eine Art Konkurrenzkampf untereinander", sagt der diesjährige Bachelor und reibt sich die Hände. Seine Hoffnung erfüllt sich tatsächlich schneller als gedacht! Denn die Damen setzen alles daran, ihre Konkurrentinnen niederzumachen und sich selbst ins rechte Licht zu rücken. So kratzbürstig waren die Kandidatinnen noch nie – und es wird von Woche zu Woche schlimmer!

Ich habe keine Angst vor Herausforderungen!,

machte Eva Benetatou, 26, Flugbegleiterin aus Düsseldorf, gleich zu Beginn eine Kampfansage. Nein, die Ladys schenken sich nichts! Es wird intrigiert, was das Zeug hält. Schon nach kurzer Zeit liegen die Nerven blank! Da wird eine Kandidatin als "der Teufel persönlich" beschimpft – und eine andere droht sogar mit Handgreiflichkeiten:

Willst du mir auf die Fresse hauen?! 


Quelle: MG RTL D

Der Druck bei den Mädels steigt

Kein Wunder, dass Kimberley Schulz, 25, aus Hamburg stöhnt: "Ich finde das superanstrengend!" OK! fragte bei Erika Dorodnova, 27, nach, die im letzten Jahr bei "Bachelor in Paradise" teilnahm: Wie hoch ist der Druck in der Kuppelshow wirklich? Die Blondine, die einst um Sebastian Pannek buhlte, erklärt: "Jede Lady wird irgendwo als Konkurrenz gesehen und genau gescannt." Doch davon lassen sich die meisten Single-Ladys bislang nichts anmerken. Christina Graß, 30, beispielsweise ist mit extrem viel Selbstvertrauen gesegnet und macht die Rivalinnen mit Worten platt:

Ich bin da, um ihn zu begeistern und nicht die Mädels,

stellt sie klar. Ihre Bulldozer-Masche zieht! Die Pharmareferentin und Teilzeit-Schauspielerin sieht sich schon als Siegerin. Immerhin ist er im gleichen Alter wie sie und kommt auch aus Hannover! Bei ihren Konkurrentinnen ist die 30-Jährige somit ganz fix unten durch.

 

Christina Graß: "Die ist total famegeil"

Wohl eher nicht. Denn nimmt man die diesjährigen Kandidatinnen genauer unter die Lupe, fällt auf: Es gibt kaum eine, die nicht sich selbst vermarkten will. Auch Christina könnte berufliche Hintergedanken haben. Die Miss Norddeutschland von 2017 stand schon für die RTL2-Serie "Schwestern – Volle Dosis Liebe" vor der Kamera und wurde angeblich in die Show eingeschleust, um endlich berühmt zu werden. "Es ist mein großer Traum, Schauspielerin zu werden", sagte sie damals zu "Bild". Offensichtlicher geht’s ja wohl nicht! Ein Brancheninsider verrät gegenüber OK!:

Die ist total famegeil

Und da ist sie offenbar nicht die Einzige!

 

Geht es in der Kuppelshow noch um Andrej Mangold?

"Ich bin Geschäftsfrau, und ich habe auch einen YouTube-Channel", tönt Mariya Lazareva, 27, und wird nicht müde, ständig auf ebenjenen zu verweisen. Kimberley betreibt einen eigenen Blog, Nathalie Zengin, 26, ist Schönheitskönigin und modelt. Genau wie Lara Helmrich, 27, die bereits in der VOX-Show "Das perfekte Model" antrat. Vorstellbar, dass sie nach der Sendung mehr Angebote bekommt. Doch für einen Karriere-Push muss man auffallen und sich durch möglichst skurrile Szenen die beste TV-Präsenz erarbeiten. Wie klappt das besser als mit Zickereien?

Es gibt immer Mädels, die nur Sendezeit wollen und auf eine Teilnahme im Dschungelcamp oder Ähnliches spekulieren. Viele denken, sie kommen jetzt ganz groß raus,

verrät Ex-Kandidatin Melanie Müller, 30, gegenüber OK!. Ob das auch insgeheim die Hoffnung vom neuen Rosenkavalier ist? Unklar. Fakt ist: Es dauert genau fünf Minuten und drei Sekunden bis Andrej in der ersten Folge sein eigenes Unternehmen "Das Kaugummi" ins Gespräch bringt. Ganz schön geschäftstüchtig, der Mann! Manchen Fans fällt allerdings auf, wie distanziert der vermeintlich frustrierte Single mit den 20 Frauen umgeht.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Der Bachelor (@bachelor.rtl) am

Spielt auch Andrej ein falsches Spiel?

Irgendwie scheint sich Andrej bei den Dates nicht so richtig zu interessieren. Stattdessen wirft er permanent mit abgedroschenen Komplimenten wie "Du hast so schöne Augen" um sich. Langweilig! Wie soll da denn Flirtstimmung aufkommen? Vielleicht liegt sein Desinteresse aber auch in der Damenwahl von RTL begründet. Zwar behauptet Andrej:

Ich habe jetzt kein sogenanntes Beuteschema. 

Aber das tun viele Zuschauerinnen als glatte Lüge ab! Denn der Ex-Profi-Basketballer steht definitiv auf dunkelhaarige Frauen. In der ersten Nacht der Rosen beschwerte er sich sogar über die hohe Blondinenquote! Dass er ein falsches Spiel spielt, wurde Andrej auch schon vorgeworfen. Angeblich sei er noch kurz vor Beginn der Dreharbeiten vergeben gewesen, wird behauptet. Auslöser für die Liebesgerüchte war ein Mykonos-Urlaub, den Andrej angeblich mit einer Unbekannten genossen hat. Oha! Einige Fans finden es auch seltsam, dass der Bachelor so gut wie keine Gelegenheit ausließ, um in Erinnerungen an seine Ex- Freundinnen zu schwelgen. Natürlich stellen sich die Kandidatinnen da die Frage:

Ist Andrej etwa noch gar nicht bereit für eine neue Frau? Ein weiterer Punkt, der für Stress in der Villa sorgen dürfte ... alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNOW: www.tvnow.de.

Noch mehr Star-News - von Heidi Klum über Helene Fischer bis Sarah Lombardi liest du in der aktuellen OK! - jeden Mittwoch neu!

Text: Julia Dreblow / Meike Rhoden

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

"Der Bachelor" 2019: Schulden-Schock!

Bachelor Andrej Mangold über Ex-Freundin: "Große Liebe"

"Der Bachelor": Skandal um Kandidatin

Glaubst du, Andrej spielt ein falsches Spiel?

%
0
%
0